Reality-Show Rainer Langhans zieht in die "Newtopia"-Scheune

Freitag, 05. Juni 2015
Kann Rainer Langhans das Interesse an "Newtopia" noch einmal ankurbeln?
Kann Rainer Langhans das Interesse an "Newtopia" noch einmal ankurbeln?
Foto: Sat 1

Rainer Langhans gibt einem Zeitungsbericht zufolge ein Gastspiel bei dem TV-Experiment "Newtopia". Der 74-jährige Altkommunarde wolle am Freitag für ein paar Tage in die Scheune im brandenburgischen Königs Wusterhausen einziehen, berichtete die "Bild". Langhans bringt als Gründungsmitglied der Berliner "Kommune 1" in den 1960er Jahren langjährige WG-Erfahrung mit. Auch im TV-Dschungelcamp wohnte er bereits. In der Sat.1-Sendung "Newtopia" sollen die "Pioniere" genannten Kandidaten versuchen, ein Jahr lang in der Scheune bei Berlin unter Kamerabeobachtung und mit 5000 Euro Bargeld eine neue Gesellschaft aufzubauen. Dem Bericht zufolge will Langhans jedem seiner neuen Mitbewohner einen Laptop mitbringen.

Sat 1 wollte mit der Show eigentlich sein Vorabendprogramm wieder auf Vordermann bringen - doch die Zuschauerzahlen sind nach dem vielversprechenden Start der Sendung Ende Februar im Sinkflug. Mittlerweile schalten täglich nur noch wenig mehr als eine Million Zuschauer ein, die Einschaltquoten liegen deutlich unter dem Senderschnitt. Mit dem Einzug von Rainer Langhans dürfte sich Sat 1 noch einmal einen Schub für die vor sich hin dümpelnde Sendung erhoffen. Die Ikone der Studentenbewegung hatte 2011 bereits an der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teilgenommen. dpa/dh
Meist gelesen
stats