Radio Advertising Award Radiozentrale verlängert Einreichungsfrist

Donnerstag, 26. März 2015
Logo des Radio Advertising Award
Logo des Radio Advertising Award
Foto: RAA

Die Radiozentrale verlängert die Einreichungsfrist für den neuen Kreativpreis Radio Advertising Award (RAA). Agenturen, Tonstudios und Kunden können ihre Audiospots nun bis zum 9. April einreichen. Der RAA, der die Vorgängerpreise Ramses von RMS und Radiostars von AS&S Radio ablöst, wird in vier Kategorien vergeben: Best Brand, Best Creative Activation, Best Innovative Idea und Best Storytelling. Vergeben werden Gold, Silber, Bronze und Lobende Erwähnungen.

Mitte Mai wird eine Jury unter dem Vorsitz von Ralf Heuel, Kreativgeschäftsführer von Grabarz & Partner, über die Shortlist und Sieger entscheiden. Der Jury gehören neben hochrangigen Kreativen nun auch Marcus van Marwick, Leiter Marketing Kommunikation Toyota Deutschland, und Roland Meves, Department Head Marketing McDonald’s Deutschland, an.

Die Shortlist wird im Anschluss an die Jurysitzung auf radio-advertising-award.de veröffentlicht. Dort können die Hörer dann abstimmen, wer aus ihrer Sicht den besten Spot hat. Dieser bekommt den "Audience Award".

Der RAA wird am 18. Juni im Rahmen des Gattungsmarketing-Events Radio Advertising Summit in Düsseldorf verliehen. Die Vermarkter RMS und AS&S Radio und die Radiozentrale hoffen, mit dem Preis für mehr Aufmerksamkeit für Radiowerbung zu sorgen. pap

Meist gelesen
stats