RTL-Show "Rising Star" Telekom und HTC pushen Gesangstalente

Donnerstag, 28. August 2014
"Rising Star" ist für RTL einer der wichtigsten Neustarts in diesem Jahr
"Rising Star" ist für RTL einer der wichtigsten Neustarts in diesem Jahr
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rising Star Castingshow RTL Deutsche Telekom HTC


Erstrahlt heute Abend ein neuer Stern am Castingshow-Himmel? RTL zumindest glaubt fest an den Erfolg von "Rising Star" - für den Sender immerhin einer der wichtigsten Neustarts in diesem Jahr. Und auch Werbungtreibende setzen große Erwartungen in die jungen Gesangstalente.
"Sing mit deiner Stimme alle an die Wand": So heißt das Motto der interaktiven, ursprünglich aus Israel stammenden Reihe, die derzeit als einer der größten internationalen Showhits gehandelt wird. In "Rising Star" treten in zehn Folgen jeweils donnerstags und samstags 47 Gesangsacts gegeneinander an und versuchen durch die Stimmen und Fotos ihrer Fans, eine riesige LED-Wand zum Heben zu bringen. Der Sieger erhält nicht nur einen Plattenvertrag, sondern auch ein einjähriges Musikstipendium. Moderiert wird die Castingshow von Rainer Maria Jilg. In der Jury sitzen Sängerin Anastacia, Reggae-Musiker Gentleman, die deutsche Soulsängerin Joy Denalane und Songwriter Sasha. Daneben entscheiden jedoch die Zuschauer darüber, wer weiterkommt. Wie bei der im Frühjahr gefloppten Pro-Sieben-Show "Keep your light shining" stimmen sie mit einer kostenlosen mobilen App ab. Und hier kommen die Telekom und HTC ins Spiel, denen Vermarkter IP Deutschland mit diversen Sonderwerbeformen eine große Bühne in der Show bereitet. Die Co-Sponsoren sind sowohl in der App als auch im TV und auf dem Second Screen vertreten. So formt sich beispielsweise aus den Monitoren das HTC-Smartphone One M8, einmal färbt sich die LED-Wand in Magenta, der Farbe der Telekom. Die bringt zudem am 2. Oktober ihre "Street Gigs" ins Finale, in dem sie Talente der Show bei ihrer exklusiven Konzertreihe als Vorband auftreten lässt. Zudem bietet die Telekom-"Wildcard" zwei zusätzlichen Talenten die Chance, an einer Liveshow teilzunehmen.

Mit Sonderwerbeformen hat Vermarkter IP die Co-Sponsoren HTC und Telekom integriert
Mit Sonderwerbeformen hat Vermarkter IP die Co-Sponsoren HTC und Telekom integriert
HTC ist zudem hinter den Kulissen präsent. In einem eigenen Backstage-Studio, "Lucas Wohnzimmer", gibt Musikerin Luca Vasta Einblicke in die Hintergründe des Musikerlebens eines "Rising Star". Die daraus entstehenden drei- bis fünfminütigen Clips sind anschließend auf Htc.de und Rtl.de zu sehen. Online-Integrationen auf allen relevanten Websites runden die Kampagne ab. kl
Meist gelesen
stats