RTL Next RTL startet neues Videoportal im Netz

Donnerstag, 25. Juni 2015
Der aktuelle Online-Auftritt von RTL
Der aktuelle Online-Auftritt von RTL
Foto: Screenshot RTL.de

RTL stellt seine Angebote im Internet neu auf. Während RTL.de sich künftig auf Informationen rund um das Programm beschränken soll, wollen die Kölner mit RTLNext Portalen wie Youtube und Myvideo Paroli bieten. Zielgruppe sind vor allem junge Nutzer, die mobil ins Internet gehen.
"Wir renovieren unsere Fernsehseiten im Netz wie RTL.de komplett und setzen auf eine grundlegende Repositionierung", sagte Marc Schröder, Geschäftsführer von RTL Interactive der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das Angebot der Sender-Website RTL.de wird reduziert und ab Herbst lediglich Programminformationen bieten. Klatsch und Trastsch sowie aktuelle Nachrichten wird es auf der Senderwebsite künftig nicht mehr geben. Im Gegenzug wird mit RTL Next ein komplett neues Video- und Entertainmentportal aufgebaut. "Wir sehen uns mit RTL Next auch im Wettbewerb zu Angeboten wie Bild.de und setzen dabei auf unsere Stärke im Bereich Bewegtbild", erklärt Schröder. Zielgruppe sind junge Nutzer von 20 bis 39 Jahren mit Schwerpunkt Frauen. Besonderes Augenmerk liegt auf der mobilen Nutzung: "Wir sehen und spüren den Wandel zur mobilen Hauptnutzung", so Schröder in der "FAZ", die die ersten Entwürfe als "eine Art Youtube mit zusätzlichen Texten" beschreibt. Besonders wichtig ist natürlich auch die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken, allen voran Facebook.

Die Plattform wird kostenlos sein und soll sich vor allem über Bewegtbildwerbung refinanzieren. In diesem Bereich erwartet Schröder allein im kommenden ein Wachstum von mindestens 20 Prozent. Starten sollen die neuen Portale im 4. Quartal des Jahres. dh
Meist gelesen
stats