RTL 2 Sender startet 24-Stunden-Streaming-Angebot für junge Zielgruppe

Mittwoch, 06. April 2016
Ende Mai startet RTL 2 das Angebot RTL II You für junge Zielgruppen, das Streaming mit Time-Shift und On-Demand verbindet
Ende Mai startet RTL 2 das Angebot RTL II You für junge Zielgruppen, das Streaming mit Time-Shift und On-Demand verbindet
Foto: RTL 2
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL II Andreas Bartl Andreas Kösling El Cartel Media


Es ist das größte Projekt, das sich Senderchef Andreas Bartl für RTL 2 in diesem Jahr vorgenommen hat: der Start von RTL 2 You. Das Angebot für 14- bis 25-Jährige wird ab Ende Mai 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche im Netz ausgestrahlt, live und zum Abruf – und mit viel frischem Programm. Dafür nimmt der Sender einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag in die Hand. Und hofft darauf, die jungen Zuschauer, die manch anderer Kanal schon aufgegeben hat, langfristig an RTL 2 zu binden.
Das Angebot steht gratis auf allen Screens zur Verfügung und beinhaltet exklusive Eigenproduktionen, Inhalte von Partnern wie Youtube-Stars sowie RTL-2-Formate. In der Daytime werden vor allem weibliche Themen wie Beauty, Fashion und Lifestyle gezeigt, abends männliche wie Gaming, Sport und Comedy. "Für uns ist das ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen unsere Zuschauer dort erreichen, wo sie ihre Zeit verbringen: Online und mobile. Auf diese Nutzungssituationen ist RTL 2 You zugeschnitten", sagt Bartl im HORIZONT-Interview. Mehr als andere Kanäle ist RTL 2 auf die Jungen angewiesen. Während der Sender bei den 14- bis 49-Jährigen 2015 mit 5,9 Prozent Marktanteil erst an sechster Stelle rangierte, stand er bei den 14- bis 29-Jährigen schon auf Platz 4. Mit 8,4 Prozent Marktanteil lag RTL 2 hinter Platzhirsch Pro Sieben mit 18,9 Prozent und RTL (14,2), aber fast gleichauf mit Sat 1 (8,7).

Die Vorabend-Formate "Berlin Tag & Nacht" und "Köln 50667" sind ein starker Treiber für die hohen Marktanteile in der jungen Zielgruppe. Im März waren es bis zu 26,7 beziehungsweise 21,1 Prozent Marktanteil. Sie sorgen auch für enorme Abrufzahlen im Online-Catch-up von rund 250.000, mitunter bis zu 300.000. "BTN" und "Köln" werden daher auch ihren Platz auf RTL 2 You finden. Ansonsten setzen Bartl und die Kollegen auf neue Themen wie Vlogs von Youtubern, in denen Beauty-, Fashion- und Lifestyle-Themen zur Sprache kommen, aber auch – für die männlichere Klientel – Gaming, Sport und Musik. Und auch für exklusive Fiction ist Platz.
Senderchef und Vermarkter: Andreas Bartl (l.) und Andreas Kösling
Senderchef und Vermarkter: Andreas Bartl (l.) und Andreas Kösling (Bild: Theresa Högner)
RTL 2 geht damit sehr konsequent den Weg in die Onlinewelt. RTL 2 You ist wie ein Sender fürs Internet gebaut – ein Vergleich, den Bartl nicht gerne hört, gehen dabei doch die spezifischen zusätzlichen Möglichkeiten verloren. Er spricht daher lieber von einem "IP-basierten Channel, der neben einem On-Demand-Angebot lineares Streaming haben wird". RTL 2 You wird auf allen relevanten Endgeräten wie Smartphones, Tablets, Notebooks und Smart-TVs laufen.

Für Andreas Kösling, Geschäftsführer des Vermarkters El Cartel Media, ist RTL 2 You "ein extrem wichtiger Vorstoß in der Digitalvermarktung". Das Angebot wird zu einer Spielweise für viele neue Technologien, beispielsweise für Addressable TV, bei dem die Nutzer mit individualisierter Werbung, beispielsweise nach Regionen ausgesteuert, angesprochen werden können. Mit Dentsu Aegis hat ECM für RTL 2 You auch schon ein Agenturnetzwerk als strategischen Partner an der Seite.

Weil es für Werbungtreibende angesichts der sich wandelnden Mediennutzung immer schwieriger wird, junge Zielgruppen zu erreichen, ist RTL 2 You für Bartl und Kösling ein Angebot, das sie als "hochwertig und exklusiv" verstanden sehen wollen. "Deshalb werden wir es angemessen bepreisen", kündigt Kösling an, der mit seinem Sender sonst eher als günstige Alternative zu den großen Gruppen im Markt unterwegs ist.

Bis wann RTL 2 You schwarze Zahlen schreiben soll, verrät Bartl nicht. "Die Aufwendungen entsprechen den Möglichkeiten, die wir in der Refinanzierung sehen", sagt er und betont: "Wir sind alle überzeugt, dass es ein tolles, zukunftsträchtiges Projekt ist, und deshalb gibt es hier im Haus viel Einsatz dafür." pap

Exklusiv für Abonnenten

Ein ausführliches Interview mit Andreas Bartl und Andreas Kösling lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung >- als E-Paper . Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats