Quotenmessung AGF weist ab sofort tägliche Onlinevideo-Daten aus

Mittwoch, 27. September 2017
Willibald Müller
Willibald Müller
© Goldbach Germany

Die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) wird ab sofort tageweise Onlinezensus-Daten veröffentlichen und damit tägliche Brutto-Nutzungsdaten für Onlinevideo. Das kündigt AGF-Geschäftsführer Willibald Müller auf dem heutigen AGF-Forum und im Interview mit HORIZONT an.

Auch bei der Konvergenzwährung kommt die AGF voran. Derzeit liegen konvergente Daten für TV-Nutzung und Onlineabrufe erst nach 40 Tagen vor. Ab Anfang 2018 soll dieser Zeitraum auf sieben Tage verkürzt werden, so Müller. Generell gilt für ihn: "Die AGF gibt Gas". Unter diesem Motto soll auch andere langlaufende Projekte der Quotenmesser, die seit Jahresbeginn als GmbH firmieren, schneller voran kommen.

Zum Beispiel in die Zusammenarbeit mit Google/Youtube. Bereits im April 2015 hatten beide Seiten angekündigt, zu kooperieren, doch die Youtube-Reichweiten werden immer noch nicht AGF-konform ausgewiesen. Das soll nun ebenfalls in den ersten Monaten 2018 der Fall sein.
Willibald Müller
© Goldbach Germany

Mehr zum Thema

Reichweitenmessung Willibald Müller wird AGF-Geschäftsführer

Mit dem zweiten großen Online-Riesen Facebook gibt es ebenfalls Gespräche. Hier will Müller im Laufe des Jahres einen großen Schritt weiterkommen. Müller, der zuvor bei Goldbach Germany war, ist der erste Geschäftsführer an der Spitze des Joint Industry Committees. Die AGF hat eine neue Struktur mit einem Geschäftsführer an der Spitze bekommen, um schneller und agiler zu werden. In der Vergangenheit stand rotierend einer der Forscher der vier Gesellschafter ARD, ZDF, Mediengruppe RTL und Pro Sieben Sat 1 als Vorstandsvorsitzender der AGF an der Spitze. Auch der Gesellschafterkreis ist um Sky und N24Welt erweitert worden und soll noch größer werden. pap

Meist gelesen
stats