„Quizduell" statt "Verbotene Liebe" ARD ersetzt Daily Soap durch Pilawa-Show

Freitag, 18. Juli 2014
Im Mai wurde die 4500. Folge von Verbotene Liebe ausgestrahlt (c) ARD/Anja Glitsch
Im Mai wurde die 4500. Folge von Verbotene Liebe ausgestrahlt (c) ARD/Anja Glitsch

Die ARD bastelt mal wieder am Vorabend: Der Sender schneidet alte Zöpfe ab und stellt nach beinahe 20 Jahren seine Daily Soap "Verbotene Liebe" ein. Entsprechende Medienberichte hat die ARD jetzt bestätigt. Was die Fans der Vorabendserie ärgern dürfte, entpuppt sich für die Anhänger von Jörg Pilawa als Segen. Der Moderator wird mit dem "Quizduell" die Nachfolge auf dem Sendeplatz um 18.00 Uhr antreten.
ARD-Programmchef Volker Herres
ARD-Programmchef Volker Herres
Dass der aktuelle Produktionsvertrag von Verbotene Liebe" beendet wird, hat die Fernsehprogrammkonferenz der ARD beschlossen. Dem Sender zufolge wird die letzte Folge des Formats, das am 2. Januar 1995 Premiere feierte und in diesem Jahr durchschnittlich 1,22 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent Marktanteil) erzielte, voraussichtlich Anfang 2015 ausgestrahlt. "Vor 20 Jahren machte das Geschwisterpaar Jan und Julia die Verbotene Liebe zum deutschen Serienschlager", bilanziert ARD-Programmchef Volker Herres. Aber irgendwann seien alle Schattierungen des Verbotenen und Glamourösen erzählt. "Dann gilt es, den richtigen Zeitpunkt zu finden aufzuhören. Und der ist unserer Meinung nach jetzt gekommen", begründet Herres die Entscheidung.

Ob die "Verbotene Liebe" für immer verschwindet, ist offenbar noch nicht entschieden. Das Erste lässt zumindest ein kleines Hintertürchen offen: "Wir wissen um die Stärke der Marke und die Bedeutung für ihre treuen Fans. Deshalb überlegen wir, ob wir zu einem späteren Zeitpunkt die Verbotene Liebe in anderer Form anbieten können", sagt Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend. Auch beim Produktionspartner UFA SERIAL will man sich nicht kampflos geschlagen geben. CEO Rainer Wemcken bedauert die Entscheidung der ARD sehr - "insbesondere, weil es sich bei der Serie um eine starke Marke mit einer großen Fangemeinde handelt, die auch im Internet sehr beliebt ist und hohe Abrufzahlen erzielt". Er wolle der ARD daher "Angebote unterbreiten, wie man die Serie zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls mit anderen Produktions- oder Ausstrahlungsmodellen weiterführen kann."

Quizmaster Jörg Pilawa (c) ARD
Quizmaster Jörg Pilawa (c) ARD
Mit der Entscheidung, Jörg Pilawas "Quizduell" auf den Sendeplatz von "Verbotene Liebe" zu heben, folgt die ARD einem aktuellen Trend. Bei einer Befragung des IfD Allensbach zu den beliebtesten Fernsehformaten der Deutschen in den Jahren 2013 und 2014 schneiden Quizformate (20,5 Prozent) deutlich besser ab als Daily Soaps (11,4 Prozent).

Dass das "Quizduell" nun fünf Mal die Woche kommt, ist dennoch eine Überraschung. Das Format hatte vor allem durch die technischen Probleme der App von sich reden gemacht. Allerdings erzielte das interaktive Format im Mai während der dreiwöchigen Testprogrammierung überdurchschnittliche Reichweiten. mas
Meist gelesen
stats