Quartalszahlen Tomorrow Focus steigert Umsatz trotz stagnierendem Portalgeschäft

Montag, 10. November 2014
Der Hauptsitz von Tomorrow Focus in München
Der Hauptsitz von Tomorrow Focus in München
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tomorrow Focus Focus Portalgeschäft The Huffington Post


Tomorrow Focus kann für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres gute Zahlen präsentieren. Umsatz und Ergebnis lagen deutlich über dem Vorjahreszeitraum - trotz rückläufiger Zahlen im Bereich Publishing. Die gute Umsatzentwicklung der Reiseportale und der Abo-basierten Portale konnten den Ergebniseinbruch im klassischen Portalgeschäft mehr als ausgleichen.
Insgesamt stieg der Umsatz von Tomorrow Focus im dritten Quartal um 8,7 Prozent auf 54,9 Millionen Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 63,2 Prozent auf 6,2 Millionen Euro. Vor allem das Travel-Segment mit den Reiseportalen Holidaycheck und den niederländischen Portalen Zoover und Tjingo trug mit einem Umsatzzuwachs von 12,2 Prozent auf 36,7 Millionen Euro ganz wesentlich zu den guten Quartalszahlen bei. Das EBITDA des Reise-Segments verbesserte sich um 56,6 Prozent auf 6,6 Millionen Euro. Auch das Subscription-Segment mit den kostenpflichtigen Portalen Elitepartner und dem Arztbewertungsportal Jameda entwickelte sich positiv: Der Umsatz stieg leicht um 2,5 Prozent auf 7,9 Millionen Euro, das Ergebnis verbesserte sich um 0,3 Millionen Euro.

Sorgenkind ist derzeit das Publishing-Segment mit den Portalen Focus.de, Huffington Post, Finanzen100 und Netmoms. Bei den werbefinanzierten Portalen ging der Umsatz auf 7,7 Millionen Euro zurück (3. Quartal 2013: 7,8 Mio. Euro), das EBITDA sank von 1,0 Million Euro auf 0,4 Millionen Euro. Grund für den Ergebniseinbruch ist laut Tomorrow Focus vor allem der stagnierende Displaymarkt. Die Digitalvermarktung wird laut Tomorrow Focus derzeit vom Displayvermarkter zum "integrierten Digitalvermarkter" umgebaut und könne nach aktueller Einschätzung "erst nach Abschluss der Transformation wieder an die positive Wachstumsentwicklung der Vorjahre anknüpfen".

Unter dem Strich verdiente Tomorrow Focus im dritten Quartal nach Steuern 3,0 Millionen Euro. Im Vorjahr lag das Ergebnis nach Steuern bei 1,0 Million Euro. dh
Meist gelesen
stats