"Promi Big Brother" Wie Sat 1 den Bewohnern den Himmel zur Hölle macht

Freitag, 14. August 2015
Die 3. Staffel der Reality-Show startet am 14. August - zeitgleich mit der Fußball-Bundesliga
Die 3. Staffel der Reality-Show startet am 14. August - zeitgleich mit der Fußball-Bundesliga
Foto: Sat 1

Heute Abend öffnet das "Promi Big Brother"-Haus wieder seine Pforten. Zwölf mehr oder weniger berühmte Zeitgenossen dürfen sich zwei Wochen entweder in luxuriösen Betten räkeln oder müssen sich im Keller im Dreck suhlen. Mit Lästermaul Désirée Nick hat Sat 1 in diesem Jahr ein starkes Zugpferd für die Reality-Show gewinnen können, Vorjahressieger Aaron Troschke bekommt eine eigene Webshow.
Am Konzept der Show hat Sat 1 wenig verändert. Die zwölf Promis werden erneut in zwei Gruppen aufgeteilt: Während eine Gruppe im oberen Teil des Hauses im Luxus schwelgt und Champagner schlürft, muss sich die andere Gruppe mit kargen Feldbetten in einem schäbigen Keller zufrieden geben. Ähnlich wie beim RTL-Erfolgsformat "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" lebt die Sendung vor allem von den Befindlichkeiten der Bewohner. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem die für ihre scharfe Zunge bekannte Entertainerin Désirée Nick, Schlagerstar Nino de Angelo, Sänger und Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich, Playmate Sarah Nowak, Wildecker Herzbube Wilfried Gliem und Ex-Tennisprofi Daniel Köllerer. Auch Ex-Bundesligaprofi David Ondonkor soll in das Haus einziehen. Für den nötigen Sex-Appeal sollen It-Girl Gina-Lisa Lohfink oder Soap-Darstellerin Julia Jasmin Rühle ("Berlin - Tag & Nacht") sorgen - wer von den beiden zeigefreudigen Damen dabei ist, entscheiden die Zuschauer in der ersten Sendung.

Streit und Reibereien gehören natürlich zum Kalkül der Macher: "Es kann natürlich sein, dass da Leute drin sind, die von Haus aus Arschloch sind", vermutet Nino de Angelo. Und Daniel Köllerer stellt klar: "Sollte es zu einem Krach kommen bin ich nicht derjenige, der sich in eine Ecke verkriechen wird. Ich werde mich dem Krach stellen." Menowin Fröhlich will sich dagegen von seiner besten Seite präsentieren: "Also ich bin darauf aus, dass es eine freundschaftliche WG wird - eine familiäre WG. Darauf arbeite ich auch hin."

Man kann davon ausgehen, dass Sat 1 und die Produktionsforma Endemol Shine nichts dem Zufall überlassen. Rund 100 Kameras beobachten das Treiben der Bewohner rund um die Uhr. Unersättliche BB-Fans können sich bei Sky die volle Dröhnung geben: Über Sky Select überträgt der Pay-TV-Anbieter rund um die Uhr, was im Haus vor sich geht. Auf Promibigbrother.de präsentiert Vorjahressieger Aaron Troschke "Aaron live: Die Webshow", die parallel zur TV-Sendung läuft und jeweils 15 Minuten vor Beginn der täglichen TV-Übertragung startet. Nach der Sendung bei Sat 1 geht es bei Sixx mit "Promi Big Brother - Die Late Night Show" mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj weiter. Moderiert wird "Promi Big Brother" von Jochen Schropp, Cindy aus Marzahn kommentiert die Show erneut im Studio.

Bei Sat 1 dürften die Erwartungen an die Show groß sein - zumal mit "Newtopia" einer der großen Hoffnungsträger des Senders in diesem Jahr gefloppt ist und Ende Juli eingestellt wurde. In Vorjahr erzielten die 15 Live-Shows in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen im Schnitt einen Marktanteil von 18,8 Prozent und bescherten Sat 1 nach langer Zeit endlich mal wieder einen zweistelligen Marktanteil in der jungen Zielgruppe.

Der Auftakt findet allerdings unter erschwerten Bedingungen statt: Nur 15 Minuten nach dem Start der ersten Live-Show um 20.15 Uhr am Freitagabend wird in der Allianz Arena in München das Eröffnungsspiel der Bundesliga-Saison 2015/2016 zwischen Bayern München und dem HSV angepfiffen. dh
Meist gelesen
stats