"Promi Big Brother" Spekulationen um Auszug von David Hasselhoff

Mittwoch, 18. September 2013
Oliver Pocher trägt David Hasselhoff den Koffer (Foto: Sat 1)
Oliver Pocher trägt David Hasselhoff den Koffer (Foto: Sat 1)
Themenseiten zu diesem Artikel:

David Hasselhoff Auszug Spekulation Sat.1 Oliver Pocher



Erst kurz vor dem Ende der Sendung am späten Dienstagabend ließ Oliver Pocher die Bombe platzen: David Hasselhoff, der einzige echte Star unter den zwölf Teilnehmern der Sat-1-Show "Promi Big Brother", hat den TV-Knast verlassen. Begründet wurde der vorzeitige Auszug von "The Hoff" mit der Erkrankung seines Vaters. Doch mittlerweile wird auch über andere Gründe für den Abgang von Hasselhoff spekuliert.
Nach Darstellung von Sat 1 hat Hasselhoff gestern erfahren, dass es seinem Vater nicht gut geht. Daraufhin habe er entschieden, dass Haus umgehend zu verlassen. "Ich muss gehen. Als ich hierher kam, war mein Vater schon krank. Ich wusste nicht, wie lange ich bleiben kann. Ich habe jetzt gerade einen Anruf bekommen. Er stirbt nicht, aber er hat Lungenprobleme. Und der Einzige, den er hat, das bin ich. Ich dachte, das Schwerste für mich wäre hier einzuziehen - aber jetzt ist es für mich das Schwerste zu gehen", begründete er seinen Auszug gegenüber den anderen Kandidaten.

Laut "B.Z." gibt es aber womöglich noch andere Gründe für Hasselhoffs Flucht aus dem Big-Brother-Haus. Nach Informationen der Boulevardzeitung hat das Management des Schauspielers noch während der laufenden Sendung über die Gage des US-Stars verhandelt. Doch Sat 1 sei nicht bereit gewesen, auf die laut "B.Z." hohe fünfstellige Gage noch etwas draufzulegen. Womöglich war Hasselhoffs Aufenthalt im TV-Knast aber ohnehin nicht für die gesamte Dauer der Show von 14 Tagen geplant.

"Die ganze Wahrheit" und die Hintergründe zum Auszug von David Hasselhoff aus dem Big-Brother-Haus will Sat 1 in der heutigen Sendung bekannt geben. dh
Meist gelesen
stats