Pro Sieben Sat 1 Sendergruppe erfüllt Wachstumsziele und plant SE-Umwandlung

Mittwoch, 15. Oktober 2014
P7S1-Chef Thomas Ebeling plant die Umwandlung in eine SE
P7S1-Chef Thomas Ebeling plant die Umwandlung in eine SE
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSiebenSat.1 Unterföhring Thomas Ebeling


Gute Nachrichten von Pro Sieben Sat 1: Die Sendergruppe setzt sich nach einem starken 3. Quartal höhere Wachstumsziele. Das bis Ende 2015 angestrebte Umsatzwachstum von 800 Millionen Euro im Vergleich zu 2010 werde voraussichtlich schon Ende dieses Jahres erreicht, teilte der Medienkonzern aus Unterföhring mit. Um die Internationalisierung des Digitalgeschäfts zu erleichtern, will Pro Sieben Sat 1 zudem im kommenden Jahr eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) werden.
Für 2014 rechnet der Konzern wegen eines starken 3. und einem guten Start ins 4. Quartal auf Jahressicht mit einem Umsatzanstieg "im hohen einstelligen Prozentbereich". Zuvor war man in Unterföhring von einem Umsatzanstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich ausgegangen. Wachstumstreiber sind weiterhin die Segmente Digital & Adjacent sowie Content Production & Global Sales - zusammengerechnet liefern die beiden Bereiche bereits knapp ein Viertel des Konzernumsatzes.
In der Zentrale des TV-Konzerns regt sich Unmut

Mehr zum Thema

Pro Sieben Sat 1 Betriebsrat fordert Bonus für Mitarbeiter

Das Kerngeschäft der Sendergruppe, der Bereich "Broadcasting German-speaking", entwickle sich unterdessen planmäßig. "Wir sind mit dem Ausbau unseres Digitalgeschäfts, der Vernetzung unserer audiovisuellen Angebote und der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle auf einem sehr guten Weg", sagt der Vorstandsvorsitzende Thomas Ebeling. "In allen Bereichen haben wir uns führende Marktpositionen erarbeitet und entwickeln unser Geschäft auf dieser Basis zukunftsorientiert und dynamisch weiter. Dazu gehört auch die zunehmende Internationalisierung unseres Digitalgeschäfts in den kommenden Jahren." Aus diesem Grund plant das Unternehmen den Formwechsel in eine SE. Darüber soll die Hauptversammlung am 21. Mai 2015 entscheiden; geplant ist derzeit, die Umwandlung im Sommer 2015 zu vollziehen. Die Aktionäre der Pro Sieben Sat 1 Media AG würden damit automatisch zu Aktionären derkünftigen Pro Sieben Sat 1 Media SE. Die Rechte der Mitarbeiter sollen durch die Umwandlung nicht berührt werden, heißt es in einer Mitteilung. fam
Meist gelesen
stats