Prisma Media G+J startet Business Insider 2016 in Frankreich

Freitag, 28. August 2015
Business Insider expandiert mithilfe von G+J nach Frankreich
Business Insider expandiert mithilfe von G+J nach Frankreich
Foto: HORIZONT-Screenshot

Bonjour Business: In Deutschland kam Mitinvestor Axel Springer zum Zuge, in Frankreich erhält nun Gruner + Jahrs Tochterverlag Prisma Media den Lizenzzuschlag für den dortigen Betrieb der Wirtschaftsnachrichten-Website Businessinsider.com.

Die Plattform wurde 2007 vom früheren Analysten Henry Blodget (heute CEO des New Yorker Unternehmens) gegründet und erreicht laut Google Analytics monatlich 80 Millionen Unique Visitors weltweit, davon in den USA 45 Millionen. Die französische Site, die Anfang 2016 starten soll, wird die 9. Lizenzausgabe (nach Großbritannien, China, Australien, Indien, Malaysia, Singapur, Indonesien und ab Spätherbst auch Deutschland).

"Wir freuen uns sehr, mit einem der weltweit am stärksten wachsenden Digitalangebote im Wirtschaftssegment zusammenzuarbeiten", sagt Rolf Heinz, CEO Prisma Media. Bei der G+J-Tochter erscheinen unter anderem die Wirtschaftstitel "Capital" und "Management".

In Deutschland will Axel Springer bekanntlich im 4. Quartal unter dem Dach seines Finanzportals finanzen.net einen Ableger von Business Insider starten. Anfang des Jahres war Springer im Rahmen einer Finanzierungsrunde zudem mit 7 Prozent bei der Plattform eingestiegen. rp

Meist gelesen
stats