Print-MA Nachrichtenmagazine gewinnen Leser / Moderate Verluste an der Spitze

Mittwoch, 25. Januar 2017
Gute Nachrichten von der AG.MA: Die Zeitschriftennutzung bleibt weitgehend stabil
Gute Nachrichten von der AG.MA: Die Zeitschriftennutzung bleibt weitgehend stabil
Foto: HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Der Spiegel Der Stern BamS IVW Axel Springer Julia Scheel


Es ist die Zeit der (unbequemen) Wahrheiten für die Verlage: Am vergangenen Freitag die Veröffentlichung der IVW-Zahlen, die vielen Frauenzeitschriften und großen Zeitungen ein Auflagenminus bestätigten, heute die Media-Analyse MA Pressemedien I. Und siehe da: Die Zeitschriftenreichweite bleibt weitgehend konstant, Flaggschiffe wie "Spiegel" und "Stern" sowie überregionale Titel wie "Bild am Sonntag" gewinnen sogar Leser hinzu.
Neben den People- und Programmmagazinen legen gerade die Nachrichtenmagazine eine passable Performance hin und verbuchen Reichweitengewinne. Möglicherweise profitieren sie von der unruhigen Weltlage und dem Bedürfnis der Menschen, sich umfassend über die Hintergründe von Terror und politischen Veränderungen zu informieren. In den Top-15 der reichweitenstärksten Titel freut sich der "Focus" über die absolut höchsten Zuwächse. Das Magazin gewinnt gegenüber der MA 2016 II rund 310.000 Leser hinzu und erreicht nun 4,6 Millionen Deutsche über 14 Jahren. Der "Stern" bleibt mit 7,2 Millionen Lesern Reichweitenführer (plus 330.000), der "Spiegel" freut sich dank einem Zuwachs von 350.000 Lesern über eine Reichweite von 6,8 Millionen Deutschen.

Die 15 reichweitenstärksten Zeitschriften und Wochenzeitungen

TitelMA 2017 IMA 2016 IIVeränderung in Mio. Index
ADAC Motorwelt14,98 14,890,09101
Rtv9,45 9,95-0,5095
Bild am Sonntag9,058,500,55106
Stern7,16 6,830,33105
TV146,96 6,680,28104
Der Spiegel6,79 6,440,35105
Bild der Frau 6,05 5,810,24104
Prisma5,61 5,97-0,3694
TV Movie5,28 4,910,37108
TV Spielfilm5,11 4,740,37108
Sport Bild4,98 4,530,45110
Focus4,59 4,280,31107
Bunte4,31 3,920,39110
TV Digital 3,84 3,86-0,0299
Hörzu3,76 3,720,04101
Quelle: AG.MA (Reichweite in Mio.)

Über deutliche Zugewinne kann sich auch Axel Springer freuen. "Bild am Sonntag" legt um 550.000 auf über 9 Millionen Leser zu, "Sport Bild" erzielt mit einem Plus von 450.000 eine Reichweite von knapp 5 Millionen Lesern, das Team der "Welt am Sonntag" jubelt über 1,03 Millionen (MA 2016 II: 930.000). Keine Sorgen macht, Käufern und Verlag gleichermaßen, die "Bunte" mit einer aktuellen Reichweite von 4,3 Millionen und 390.000 Lesern mehr.


"Publikumszeitschriften bleiben auch im Jahr 2017 treue Begleiter in der Mediennutzung der Deutschen und liefern somit eine solide Basis einer zielgerichteten Werbeplanung", sagt eine gewohnt optimistische Julia Scheel, Vorstand Publikumszeitschriften der AG.MA. Insgesamt werden die ausgewiesenen 156 Titel von rund 90 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland gelesen. Sie erreichen damit pro Erscheinungsintervall 62,7 Millionen Leser. Darunter werden - unverändert - die Programmies mit einer Gesamtreichweite von 66,4 Prozent am stärksten genutzt, dahinter folgen aktuelle Magazine zum Zeitgeschehen mit 45,7 Prozent. kan


Meist gelesen
stats