Print-Kampagne für Digital FAZ will E-Paper-Auflage weiter erhöhen

Freitag, 09. Mai 2014
Die Kampagne für die FAZ-Mobile-Angebote startet am Sonntag in der FAS
Die Kampagne für die FAZ-Mobile-Angebote startet am Sonntag in der FAS


Das nennt man wohl gelebte Crossmedialität: In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wirbt die FAZ ab diesem Wochenende mit einer neuen Kampagne für ihre digitalen und mobilen Kanäle. Unter dem Motto "Ich lese wieder Zeitung" sind auf den Motiven junge Menschen zu sehen, die abends auf ihrem Tablet schon die Ausgabe vom nächsten Tag lesen. Entwickelt hat die Kampagne Stammbetreuer Scholz & Friends Berlin. Mit einem Wachstum von über 50 Prozent hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung nach eigenen Angaben das auflagenstärkste E-Paper aller Tageszeitungen in Deutschland. Laut IVW verkaufte der Verlag im 1. Quartal 2014 zwar nur noch 316.524 Exemplare, rund 6,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der abgesetzten E-Paper-Ausgaben konnte im gleichen Zeitraum aber von 17.219 um mehr als die Hälfte auf 26.901 gesteigert werden.

Zielgruppe der neuen Kampagne sind junge Zeitungsleser, die ihre Nachrichten vorzugsweise über digitale Kanäle beziehen. "Wir wollen mit dieser Aktion Lust machen, den Wert von gutem Journalismus neu zu entdecken. Der Erfolg des E-Papers zeigt, dass die FAZ auch über digitale Kanäle mit ihrer Qualität punkten kann", sagt Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung. fam
Meist gelesen
stats