Portale Stern.de bereitet umfassenden Relaunch vor

Donnerstag, 28. November 2013
Legt besonderen Wert auf den Look & Feel des "Stern": Dominik Wichmann
Legt besonderen Wert auf den Look & Feel des "Stern": Dominik Wichmann
Themenseiten zu diesem Artikel:

Relaunch Dominik Wichmann Gruner + Jahr Flaggschiff



Der gedruckte "Stern" erstrahlt seit März im neuen Gewand, aktuell arbeitet Gruner + Jahr an einem umfassenden Relaunch der digitalen Angebote seines Flaggschiffs. Besonders wichtig ist Chefredakteur Dominik Wichmann dabei der Look & Feel. Nutzer sollten sofort merken, dass es sich um ein Angebote des "Stern" handelt, fordert Chefredakteur Dominik Wichmann.
"Wenn die Marke 'Stern' in mein Leben tritt, dann muss ich sofort merken und fühlen, das ist 'Stern'", sagt Wichmann gegenüber dem "Medium Magazin". Der Wert des Inhalts werde maßgeblich auch über seine Form definiert. Aktuell sucht der Verlag Netz-Spezialisten für "den großen Digital-Relanuch", der für 2014 geplant ist.

Im großen Interview mit HORIZONT hatte sich Wichmann im August erstmals genauer zum geplanten Relaunch von Stern.de geäußert: "Der Anspruch des 'Stern' war und ist, eine Wundertüte zu sein. Genau das aber ist auch das Internet, eine große Wundertüte. Das heißt: Wenn der Stern sich markentreu bleiben will, muss er die Wundertüte Internet intelligent kuratieren und stärker als bisher aus den Nachrichten im Netz schöpfen. Eine Kombination aus klassischen News und Wundertüte in diese Richtung wird es gehen." Wann genau der Relaunch erfolgt, hänge vor allem von technischen Fragen ab. Er gehe aber davon aus, dass man Mitte 2014 so weit sein werde.

Der Chefredakteur misst den digitalen Angeboten des "Stern" hohe Bedeutung bei: "Eine Revitalisierung der Marke Stern läuft in erster Linie über die digitalen Angebote. Wenn wir da nicht erfolgreich sind, wird es auch unser Printprodukt dauerhaft schwer haben", ist sich Wichmann sicher. dh
Meist gelesen
stats