Polit-Prominenz Renate Künast und Günter Oettinger sprechen auf dem Medienkongress 2015

Freitag, 19. Dezember 2014
Renate Künast und Günter Oettinger stehen beim Medienkongress im Januar auf dem Podium
Renate Künast und Günter Oettinger stehen beim Medienkongress im Januar auf dem Podium
Foto: HORIZONT

Werbeverbote und die Marktmacht von Google: zwei Themen, über die die Medien- und Werbebranche in diesem Jahr viel diskutiert hat. Und auch auf dem Deutschen Medienkongress 2015 werden sie prominent besprochen. Neben der Bundestagsabgeordneten Renate Künast und RTL-Bereichsleiter für Medienpolitik Tobias Schmid wird auch EU-Digitalkommissar Günther Oettinger auf der Bühne stehen.
Während Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, und Schmid gemeinsam auf dem Podium zum Thema "Werbeverbote: Wie die Politik die Branche quält - und die jetzt den Widerstand formiert" diskutieren, hält Oettinger eine Keynote zu den Rahmenbedingungen der Internetwirtschaft und wird dabei auch auf die dominante Stellung Googles und amerikanischer Digitalkonzerne eingehen. Der Medienkongress findet am 20. und 21. Januar 2015 in der Alten Oper Frankfurt statt und steht unter dem Motto "Marketing Meets Media - Von Treibern und Getriebenen". Die Teilnahme kostet regulär 1249 Euro und kann über die Website zum Kongress gebucht werden. Die Anmeldung berechtigt gleichzeitig zum kostenfreien Besuch des HORIZONT Award am Abend des ersten Kongresstages. Veranstalter des Deutschen Medienkongresses 2015 sind HORIZONT und The Conference Group. hor
Meist gelesen
stats