Pkw-Werbung Inovisco macht Autofahrer zu Markenbotschaftern

Freitag, 06. Dezember 2013
Inovisco vermarktet künftig auch Werbung auf Privatfahrzeugen
Inovisco vermarktet künftig auch Werbung auf Privatfahrzeugen


Gemeinsam mit der Deutschen Post Autowerbung nimmt der Out-of-Home-Anbieter Inovisco Fahrt auf. Das Kölner Unternehmen bietet Werbungtreibenden künftig die Möglichkeit, ihre Botschaften auf Privatautos zu platzieren - und diese buchstäblich vor die Haustür der Konsumenten zu fahren.
Neben dem Eindringen in ein oftmals werbearmes Umfeld - das Wohngebiet - wirbt Inovisco vor allem mit der Möglichkeit zur präzisen Aussteuerung der jeweiligen Kampagnen. Details über gefahrene Routen, zurückgelegte Kilometer und Brutto-Kontakte seien ein "großes Plus für die Erfolgsmessung", betont Alexander Houben, Vorstand Inovisco Mobile Media. Interessant ist das neue Vermarktungsangebot auch für die Autofahrer. Sie erhalten Wasch- und Tankgutscheine sowie ein Navigationsgerät. Das Fahrzeug darf nicht älter als fünf Jahre sein, zudem müssen mindestens 8000 Kilometer im Jahr zurückgelegt werden.

Laut einer Studie, die im Rahmen des ersten Praxistests in Köln erstellt wurde, nehmen die registrierten Autofahrer ihre Rolle als Markenbotschafter sogar sehr gerne an. Sie identifizieren sich mit der Kampagne und der auf ihrem Fahrzeug beworbenen Marke und erzählen sowohl im Freundeskreis als auch in den sozialen Medien von der Aktion. kl
Meist gelesen
stats