Peter John Mahrenholz Ehemaliger JvM-Strategiechef wird Berater bei DvH Medien

Mittwoch, 29. Juli 2015
Peter John Mahrenholz hat einen neuen Job
Peter John Mahrenholz hat einen neuen Job
Foto: Tagesspiegel

Zu Beginn des Jahres hörte Peter John Mahrenholz als Strategiechef von Jung von Matt auf. Nun ist klar, wohin es ihn zieht: Der 50-Jährige wird zum 1. August Geschäftsführer des "Berlin Strategy Lab", einer Beratungsgesellschaft für Medienentwicklung und Strategieberatung bei Dieter von Holtzbrinck Medien (DvH). Organisatorisch wird das neue Unternehmen beim "Tagesspiegel" in Berlin angesiedelt.
Wie die "Tagesspiegel"-Gruppe mitteilt, sei "die Beratung von Unternehmen und Institutionen im Hinblick auf wirksame Innovations-, Marketing- und Kommunikationsstrategien" die Aufgabe des "Berlin Strategy Lab". Medien sollen nicht zu den Kunden gehören. "Medien sind eine entscheidende Schnittstelle zwischen Unternehmen, Marken und Menschen. Der Medienwandel erfordert eine ständige Optimierung der Marketing- und Kommunikationsstrategien. Hier setzt unser Beratungsangebot an", kommentiert Mahrenholz seine neue Aufgabe. Bis Anfang dieses Jahres war Mahrenholz Partner und Strategiechef bei der Agenturgruppe Jung von Matt. Seither war nicht bekannt, in welche Richtung es ihn ziehen würde. Mahrenholz hatte seine Agenturkarriere 1993 bei Jung von Matt begonnen. 2004 übernahm er die Leitung  der Interpublic-Tochter FCB Deutschland, ehe er 2012 zu Jung von Matt zurückkehrte. Von 2008 bis 2011 stand Mahrenholz als Präsident dem GWA Gesamtverband Kommunikationsagenturen Deutschland vor.

Beim "Tagesspiegel" trifft Mahrenholz auf einen weiteren Ex-Werber: Sebastian Turner, ehemaliger Vorstandschef von Scholz & Friends, stieg Ende 2013 als Gesellschafter bei der Tagesspiegel-Gruppe ein. Er ist seither mit 20 Prozent an der DvH-Tochter beteiligt und fungiert als Herausgeber der Zeitung. "Wir freuen uns mit Peter John Mahrenholz einen der ideenreichsten und erfahrensten Strategieberater in der Kommunikationswirtschaft gewonnen zu haben. Er wird in Berlin unsere Kompetenz als innovatives Medienhaus bündeln und ausbauen und Unternehmen und Marken zugänglich machen", werden Turner und Tagesspiegel-Geschäftsführer Florian Kranefuß in einer Mitteilung der Berliner Verlagsgruppe zitiert.

Neben Mahrenholz und Turner heuerte vor Kurzem noch eine weitere ehemalige prominente Agenturvertreterin beim "Tagesspiegel" an: Zum 1. Dezember 2014 übernahm Penelope Winterhager, ehemalige Deutschlandchefin von Draft FCB, die Führung des Verlagsbereichs "Politik und Konzepte". Winterhager hatte die Leitung der Nivea-Agentur seinerzeit von Mahrenholz übernommen. ire
Meist gelesen
stats