Pay-TV Aus TNT Glitz wird TNT Comedy

Dienstag, 23. Februar 2016
Die Logos der ab Sommer verbleibenden drei TNT-Sender
Die Logos der ab Sommer verbleibenden drei TNT-Sender
Foto: Turner

Turner Deutschland beerdigt seinen Frauensender TNT Glitz. Zum 1. Juni wird der Pay-TV-Kanal in einen Comedysender umgewandelt, TNT Serie wird sich im Gegenzug stärker auf Drama- und Actionserien konzentrieren.
TNT Comedy, der im Sommer den 2012 gestarteten Frauensender Glitz ersetzen wird, wird vor allem Sitcoms und Comedy-Serien zeigen. Im Zuge der Neupositionierung verändert sich auch das Profil von TNT Serie: Comedy-Formate, die bislang bei TNT Serie zu sehen waren, laufen künftig bei TNT Comedy, TNT Serie zeigt ab Juni dann vor allem Drama-, Action- und Crime-Serien. Die Positionierung von TNT Film als Spielfilmsender bleibt unverändert. Mit der neuen Ausrichtung wird ab Sommer auch das Erscheinungsbild der Sender überarbeitet. Als Vorbild dient der kürzlich überarbeitete Design von TNT US. Dabei setzt Turner Deutschland neben Serien der US-Mutter auch in Zukunft auf eigene Inhalte. Die Show "Ponyhof" mit Jeannine Michaelsen und Annie Hoffmann geht in die zweite Staffel. Für TNT Serie wird mit "Vier Blocks" wie bereits angekündigt eine sechsteilige Dramaserie produziert, die voraussichtlich im ersten Halbjahr 2017 ausgestrahlt wird.

"Mit der neuen, genrespezifischen Ausrichtung geben wir unseren TNT-Sendern ein noch klareres Profil und bieten unseren Zuschauern für jede Stimmung das passende Programm", erklärt Hannes Heyelmann, Geschäftsführer von Turner in Zentral- und Osteuropa. "In den kommenden Jahren werden wir auf internationaler Ebene die Investitionen in die Produktion eigener Inhalte weiter steigern und neben den TNT Originals auch hochwertige Serien für die Comedy-Sparte von Turner produzieren. Dieser Content-Offensive im Bereich Drama und Comedy tragen wir mit der Neuaufstellung unseres Senderportfolios im General-Entertainment-Bereich Rechnung."

Heyelmann ist als Senior Vice President & Managing Director, Central and Eastern Europe & International Programming Strategy bei Turner seit vergangenem Herbst auch für die internationalen Eigenproduktionen von Turner verantwortlich. dh
Meist gelesen
stats