#ParisAttacks Wie sich die Zeitungen mit Frankreich solidarisieren

Montag, 16. November 2015
Viele Tageszeitungen wie das "Hamburger Abendblatt" zeigen sich heute mit Frankreich solidarisch
Viele Tageszeitungen wie das "Hamburger Abendblatt" zeigen sich heute mit Frankreich solidarisch
Foto: Hamburger Abendblatt

Die Terroranschläge von Paris dominierten am Wochenende und am heutigen Montag die Schlagzeilen. Neben Trauer mischt sich bei vielen Blättern auch Solidarität und Entschlossenheit in die Schlagzeilen. So titelte die "Bild am Sonntag": "Krieg gegen unsere Art zu leben", die "Rheinische Post" betont: "Wir wählen die Freiheit!". Ein Überblick.
Am Samstag schafften es je nach Drucktermin nicht mehr alle Tageszeitungen, noch über die Terroranschläge am Freitagabend zu berichten. Die Blätter, die die aktuellen Nachrichten noch ins Blatt heben konnten, titelten größtenteils nachrichtlich und mit aktuellen Agenturfotos aus Paris. Die "Süddeutsche Zeitung am Wochenende" titelte mit einer Schlagzeile auf schwarzem Grund (siehe Bildergalerie). Die Reaktionen der am Sonntag erscheinenden Zeitungen schwankten zwischen Trauer und Entschlossenheit. Auffällig häufig fällt das Wort "Krieg". Die "FAS" machte mit einem Zitat von Frankreichs Präsident Francois Hollande auf: "Wir werden schonungslos" sein, der Kommentar von FAZ-Mitherausgeber Bertold Kohler war schlicht mit "Weltkrieg" überschrieben. Die "Bild am Sonntag" titelte "KRIEG gegen unsere Art zu leben".
  • 32774.png
  • 32775.jpeg
  • 32778.jpeg
  • 32772.jpeg
  • 32773.jpeg
  • 32766.jpeg
  • 32767.jpeg
  • 32776.jpeg
  • 32777.jpeg
  • 32769.jpeg
  • 32768.jpeg
Am heutigen Montag dominieren auf den Titelseiten die Solidaritätsbekundungen mit Frankreich: Das "Hamburger Abendblatt" titelt mit dem Motto der französischen Revolution "Liberté! Égalité! Fraternité!". Auf der "Rhein Zeitung" ist ebenfalls die Tricolore zu sehen, die Schlagzeile: "Der Angriff auf uns". Die "Rheinische Post" dokumentiert auf der Titelseite in den französischen Nationalfarben angeleuchteten Wahrzeichen aus aller Welt und betont "Wir wählen die Freiheit!". Die "Frankfurter Rundschau" titelt schlicht "In Trauer" und bildet den zu einem Friedenssymbol abgewandelten Eiffelturm ab. Martialisch mutet das "Handelsblatt" an: Zu sehen ist schwer bewaffneter Soldat vor dem Eiffeltum, die Schlagzeile zu dem Kommentar von Herausgeber Gabor Steingart lautet schlicht: "Weltkrieg III".
  • 32748.jpeg
  • 32749.jpeg
  • 32750.jpeg
  • 32751.jpeg
  • 32752.jpeg
  • 32753.jpeg
  • 32754.jpeg
  • 32755.jpeg
  • 32756.jpeg
  • 32757.jpeg
  • 32758.jpeg
  • 32759.jpeg
  • 32760.jpeg
  • 32761.jpeg
  • 32762.jpeg
  • 32763.jpeg
  • 32764.jpeg
Mehr zu der publizistischen Debatte nach den Anschlägen von Paris lesen Sie hier.
Meist gelesen
stats