Paid Content Studie prognostiziert für 2014 knapp 7 Milliarden Euro Umsatz

Mittwoch, 18. Dezember 2013
Der Umsatz mit Bezahlinhalten steigt pro Jahr um rund 15 Prozent (Foto: Coloures-Pic/Fotolia)
Der Umsatz mit Bezahlinhalten steigt pro Jahr um rund 15 Prozent (Foto: Coloures-Pic/Fotolia)


2014 werden in Deutschland mit bezahlten Online-Inhalten voraussichtlich rund sieben Milliarden Euro umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des europäischen Internet-Wirtschaftsverbands Eco, des Verbands der deutschen Internetwirtschaft sowie der Unternehmensberatung Arthur D. Little. Am meisten profitieren wird den Autoren zufolge der Markt für TV- und Video-Content. Für 2014 werden in diesem Bereich 330 Millionen Euro Umsatz erwartet, für 2016 bereits 880 Millionen. Musik und digitalisierte Print-Produkte verzeichnen ebenfalls rasantes Wachstum und erreichen jeweils mehr als eine halbe Milliarde Euro Umsatz. Insgesamt können Anbieter von Paid Content ihre Umsätze von zurzeit sechs Milliarden Euro jedes Jahr um rund 15 Prozent steigern, sodass sie 2016 bei neun Milliarden Euro liegen dürften gut ein Zehntel des gesamten Umsatzes der deutschen Internetwirtschaft.

"Das Internet ist so vollkommen und so nahtlos in unseren Alltag integriert, dass der Kauf digitaler Inhalte einfacher ist als klassisches Einkaufen im Laden. Damit steht das Modell Paid Content vor dem Durchbruch", sagt Eco-Geschäftsführer Harald A. Summa. Den größten Anteil an der Wirtschaftsleistung bezahlter Internet-Inhalte hat das jedoch Segment Gambling, also das digitale Glücksspiel. Mit fünf Milliarden Euro Umsatz wird es den Prognosen zufolge 2014 mehr als drei Viertel der Wirtschaftleistung ausmachen und jährlich um rund zehn Prozent wachsen. fam
Meist gelesen
stats