Out-of-Home "Digital Brand Space" soll Media Frankfurt weiteres Wachstum bescheren

Montag, 13. Juni 2016
Der "Digital Brand Space" am Terminal 1 wird zum multimedialen Erlebnisraum für Flughafen-Werbung
Der "Digital Brand Space" am Terminal 1 wird zum multimedialen Erlebnisraum für Flughafen-Werbung
Foto: Flughafen Frankfurt

Marken in ein neues Licht eintauchen lassen: Das verspricht eine neue Werbefläche am Frankfurter Flughafen. Im Vorfahrtsbereich des seit Ostern 2015 modernisierten Terminal 1 wurde nach monatelanger Planung der "Digital Brand Space" verwirklicht. Direkt gegenüber der Ausgänge und Ankunftshallen bieten sechs überdimensionale, hochauflösende Videowalls ab sofort eine neue Möglichkeit digitaler Markenkommunikation.
Besonderer Vorteil der Videowalls ist, dass diese mit einem 550 Meter langen, gegenüberliegenden LED-Lichtband synchronisiert werden können. Die Werbebotschaften können somit - farblich abgestimmt auf die Marke - auf den LED-Stripes gegenüber ergänzend illuminiert werden."Mit dem Digital Brand Space bieten wir ein einzigartiges Kommunikationskonzept, über das am Flughafen ein ganzer Bereich in eine eindrucksvolle, emotionale Markenwelt verwandelt werden kann", so Simone Schwab, Geschäftsführerin von Media Frankfurt. Als erster Kunde nutzt die Deutsche Telekom den "Digital Brand Space" für sich. "Wir verstehen uns in unserer Kommunikation als Trendsetter und sind deshalb an innovativen Brandingkonzepten immer sehr interessiert", hebt Andreas Nassauer, Leiter Konzern Media Deutsche Telekom AG, hervor.

Interessant für Werbetreibende ist die neue Werbefläche nicht nur aufgrund ihrer Konzeption, sondern auch wegen der signifikanten Zielgruppenerreichbarkeit: Jährlich frequentieren rund elf Millionen Passagiere sowie Abholer die Vorfahrt des Terminal 1. Darunter befinden sich beispielsweise auch Kunden des Fraport VIP-Services.

Auf die neuen Werbemöglichkeiten setzt auch der Vermarkter Media Frankfurt, der auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurückblicken kann. Mit einem Umsatzplus von fast acht Prozent baut der Spezialist für Flughafenwerbung am Flughafen Frankfurt seine deutschlandweit führende Position weiter aus. Besonders deutlich legten die Branchen Automotive, Finanzen, Luxury, Touristik und Travel zu. Unangefochten auf Platz eins steht nach wie vor die Werbung der Automobilhersteller mit einem Plus von 53 Prozent. Auf Platz zwei folgt der Bereich "Luxury" mit rund 45 Prozent. "Holiday und Travel" erzielt ein Wachstum von 30 Prozent. Besonders hoch fiel jedoch das Umsatzzuwachs im Bereich "Digitale Medien" aus - es liegt bei 62 Prozent. Laut Aussage von Schwab sollen auch zukünftig digitale Werbekonzepte gewinnbringend weiter ausgebaut werden. jgr  
Meist gelesen
stats