Onlineforschung Agof holt Werbungtreibende und Agenturen in den Vorstand

Mittwoch, 14. Februar 2018
Neu im Agof-Vorstand: Kirsten Latour und René Lamsfuß
Neu im Agof-Vorstand: Kirsten Latour und René Lamsfuß
© Agof

Zunehmende Qualitäts- und Transparenzfragen, konvergente digitale Reichweiten, den Markt dominierende autarke Marktplayer: Die Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) reagiert auf die neuen Herausforderungen der Branche und erweitert ihren Vorstandskreis. Künftig können sich sowohl Werbungtreibende als auch Agenturen noch direkter an den Entscheidungen des Gremiums beteiligen. 
Für die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) tritt Kirsten Latour, Leiterin Media bei der MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft, in den Agof-Vorstand ein. René Lamsuß, Chief Research Officer bei Publicis Media, übernimmt den Sitz für den Fachkreis Online-Mediaagenturen im BVDW (FOMA) und die Organisation der Mediaagenturen (OMG). Die notwendigen Satzungsänderungen sind bereits im Registergericht eingetragen. "Der digitale Markt ist hochdynamisch wie kaum ein zweiter - und genauso reichhaltig und abwechslungsreich sind die Herausforderungen, die damit fortlaufend auf uns zukommen", sagt Agof-Vorstandsvorsitzender Björn Kaspring. Die Zustimmung der Werbungtreibenden und Agenturen, diese jetzt in einem noch engeren Schulterschluss anzugehen, freue ihn sehr.

„Der digitale Markt ist hochdynamisch wie kaum ein zweiter - und genauso reichhaltig und abwechslungsreich sind die Herausforderungen, die damit fortlaufend auf uns zukommen.“
Björn Kaspring
Für Neu-Vorstandsmitglied Kirsten Latour kommt es jetzt besonders darauf an, das Momentum der Daily Digital Facts zu nutzen und auf dieser Basis zügig einen Marktstandard für die Evaluierung von Online-Kampagnen zu entwickeln. René Lamsfuß ergänzt: "Qualität in der digitalen Werbung setzt voraus, dass Werbungtreibende, Agenturen und Vermarkter gemeinsam an Standards arbeiten und diese nutzen." Dafür werden man fortan gemeinsam sorgen. kan
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Der Wake-Up Call der Branche

 


Meist gelesen
stats