Online-Videothek Maxdome setzt auf persönliche Empfehlungen

Donnerstag, 14. April 2016
Die Online-Videothek von Pro Sieben Sat 1 will persönlicher werden
Die Online-Videothek von Pro Sieben Sat 1 will persönlicher werden
Foto: Screenshot Maxdome

Maxdome rüstet sich mit einem neuen Konzept für den härter werdenden Konkurrenzkampf unter den Video-on-Demand-Diensten. Ab sofort setzt die Tochter von Pro Sieben Sat 1 auf kuratierte Inhalte. Die Kombination aus automatisierten und persönlichen Empfehlungen soll Film- und Serienfans ein besseres und vor allem persönlicheres Entertainment-Erlebnis bieten.
Automatisierte Empfehlungen von Filmen und Serien auf der Grundlage der Sehgewohnheiten der Nutzer sind bei Online-Mediatheken Standard. Diese sind in der Regel allerdings sehr vorhersehbar: Wer häufig Actionfilme schaut, bekommt weitere Actionstreifen angezeigt, wer gerne Komödien auswählt, dem schlägt das System Komödien und Comedy vor. Bei Maxdome soll nun eine Redaktion und externe Experten den Nutzern "tagesaktuelle Tipps für jede Stimmungslage" geben. Neben einem Team von festen Redakteuren unter der Leitung von Thomas Weiß, zuvor stellvertretender Chefredakteur der Programmzeitschriften "Hörzu" und "TV Digital" kommen dabei auch wechselnde Gastredakteure und Prominente zu Wort. Zum Auftakt geben unter anderem ein Sommelier, ein Astronaut und Promis wie die Kickboxerin Christine Theiss, Sängerin Stefanie Heinzmann, TV-Koch Nelson Müller oder Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes persönliche Film- und Serientipps. Letztere wird außerdem Markenbotschafterin von Maxdome.

"Selbst der beste Algorithmus stellt die Nutzer auf Dauer nicht zufrieden", sagt Maxdome-Co-Geschäftsführer Filmon Zerai. "Wir wollen unseren Zuschauern nicht nur das umfangreichste Angebot bieten, wir möchten ihnen auch Orientierungshilfen geben. Deshalb punkten wir jetzt zusätzlich zu den automatisierten Empfehlungen mit einem redaktionellen Kontext, der deutlich über die klassischen Cover und Kurzbeschreibungen hinausgeht."

In den vergangenen Monaten hatte Maxdome sein Portfolio durch Rechtedeals unter anderem mit Walt Disney, Sony, Paramount und TMG ausgebaut. "Wir sind zuversichtlich dieses Jahr auch unsere erste Eigenproduktion unter Dach und Fach bringen zu können", erklärt Zerai. "Während andere Streaming-Services gerade im Lizenzbereich ihr Angebot massiv runterfahren, glauben wir an ein ausgewogenes Portfolio", ergänzt Maxdome-Geschäftsführer Marvin Lange. "Dazu gehören Hollywood-Produktionen, lokale Produktionen und Eigenproduktionen – mit dem Ziel, für wirklich jeden Kunden etwas zu bieten." dh
Redakteure geben bei Maxdome persönliche Empfehlungen
Redakteure geben bei Maxdome persönliche Empfehlungen (Bild: Maxdome)

Meist gelesen
stats