Online-Dating-Portal Match.com übernimmt Friendscout24

Donnerstag, 17. Juli 2014
Die Scout24-Gruppe trennt sich von Friendscout24
Die Scout24-Gruppe trennt sich von Friendscout24


Die Scout24-Gruppe macht einen schon länger erwarteten Schritt und trennt sich von ihrem Online-Dating-Portal Friendscout24. Neuer Eigentümer wird das Unternehmen Match.com Europe, das über seine Tochtergesellschaft Meetic mit der Website Neu.de einen Wettbewerber von Friendscout24 betreibt. Die Übernahme muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.
Finanzielle Details des Deals wurden nicht bekannt. Ebenfalls unklar ist momentan noch, ob die Marke Friendscout24 in ihrer jetzigen Form erhalten bleibt und inwieweit die werblichen Aktivitäten fortgesetzt werden. Match.com wollte sich hierzu nicht weiter äußern. Eigenen Angaben zufolge verzeichnet Friendscout24 monatlich 1 Million aktive Nutzer und damit "Deutschlands Partnerportal Nr. 1."

Die Scout24-Gruppe ist seit Beginn dieses Jahres mehrheitlich im Besitz des Finanzinvestors Hellman & Friedman, der vormalige Besitzer Deutsche Telekom ist noch im Besitz von 30 Prozent der Anteile. Nach der Übernahme war gemunkelt worden, dass sich die neuen Eigentümer von manchen der unter dem Dach von Scout24 betriebenen Rubrikenportale trennen wollen, um sich auf die Cashcows Immobilienscout24 und Financescout24 konzentrieren zu können. So wurde Jobscout24 bereits an das US-Unternehmen CareerBuilder verkauft, das den Job-Marktplatz seitdem in Lizenz betreibt.

Ob weitere Verkäufe aus dem Scout24-Konglomerat geplant sind, wollte eine Unternehmenssprecherin auf HORIZONT.NET-Anfrage nicht kommentieren. ire
Meist gelesen
stats