Offiziell Jürgen Kaube wird Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"

Dienstag, 09. Dezember 2014
Jürgen Kaube wird Mitherausgeber der "FAZ"
Jürgen Kaube wird Mitherausgeber der "FAZ"
Foto: FAZ

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" macht es offiziell. Wie bereits von verschiedenen Medien berichtet, wird Jürgen Kaube, bislang stellvertretender Leiter des Feuilletons, ab Januar Mitglied des Herausgebergremiums der Tageszeitung aus Frankfurt am Main.
Kaube tritt in große Fußstapfen. Er folgt auf den im Juni überraschend verstorbenen Herausgeber Frank Schirrmacher, der das Feuilleton der Zeitung jahrelang maßgeblich geprägt hatte. Kaube, 1962 in Worms  geboren, studierte nach dem Abitur Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte sowie Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität in Berlin. Danach lehrte er kurzzeitig Soziologie an der Universität Bielefeld, bevor er 1999 in der Feuilletonredaktion der "FAZ" begann. Seit 2008 verantwortet er als Ressortleiter den Bereich Geisteswissenschaften, seit 2012 ist er zudem für "Neue Sachbücher" zuständig und wurde zum stellvertretenden Leiter des Feuilletons der "FAZ" berufen. Kaube hat sich vor allem einen Namen als Wissenschaftsjournalist gemacht. Seine im März erschienene Biographie über den Soziologen Max Weber sorgte in Fachkreisen für Aufsehen.

In den vergangenen Wochen und Monaten waren auch Namen wie Felicitas von Lovenberg, Literaturchefin der "FAZ" oder der Bestsellerautor und ehemalige "FAZ"-Redakteur Florian Illies als mögliche Nachfolger von Schirrmacher gehandelt worden. Mit dem bislang relativ unbekannten Kaube hat sich das Herausgebergremium nach Lesart vieler Beobachter nun für eine vergleichsweise unspektakuläre interne Nachfolgelösung entschieden.

Neben Jürgen Kaube gehören dem Herausgebergremium der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Werner D'Inka, Berthold Kohler und Holger Steltzner an. Günther Nonnenmacher, seit 1994 Mitherausgeber der "FAZ", geht Ende Dezember in den Ruhestand. dh
Meist gelesen
stats