Nielsen Werbemarkt wächst im Januar um 3 Prozent / TV und Print im Plus

Montag, 17. Februar 2014
Laut Nielsen ist der Werbemarkt im Januar um 3 Prozent gewachsen
Laut Nielsen ist der Werbemarkt im Januar um 3 Prozent gewachsen


Positives Signal zum Jahresauftakt: Die Werbeinvestitionen sind im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat laut der aktuellen Nielsen-Zahlen um 3 Prozent gestiegen. Neben dem großen Gewinner TV lagen auf Bruttobasis auch die Publikumszeitschriften und die Tageszeitungen im Plus.
Insgesamt lagen die Werbeinvestitionen in Above-the-Line-Medien im Januar bei 1,84 Milliarden Euro - ein Zuwachs um 3 Prozent. Der größte Gewinner im Januar war das Fernsehen mit einem Plus von 6,3 Prozent auf 734 Millionen Euro. Damit lag der Anteil von TV am gesamten Werbemarkt bei 40,2 Prozent. Ebenfalls zu den Gewinnern zählen die beiden wichtigsten Print-Gattungen: Die Publikumszeitschriften legten um 4,1 Prozent auf 277 Millionen Euro zu, die Tageszeitungen verzeichneten ein minimales Plus von 0,4 Prozent auf 361 Millionen Euro.

Das stärkste relative Wachstum verzeichnet der erstmals gesondert ausgewiesene Kanal Mobile mit einem Plus von fast 50 Prozent auf noch bescheidene 8,9 Millionen Euro. Die Investitionen in klassische Online-Werbung stiegen dagegen nur leicht um 0,8 Prozent auf 201 Millionen Euro.

Unter dem Vorjahresniveau liegen derzeit die Fachzeitschriften (-5,3 Prozent/32 Mio. Euro), Kino (-19,5 Prozent/5 Mio. Euro), Out-of-Home (-2,5 Prozent/90 Mio. Euro) und Radio (-0,3 Prozent/125 Mio. Euro). dh

Meist gelesen
stats