Neue Zahlen zum Werbegeschäft Auf Instagram tummeln sich 500.000 Advertiser

Donnerstag, 22. September 2016
Instagram verkündet neue Zahlen zum Werbegeschäft
Instagram verkündet neue Zahlen zum Werbegeschäft
Foto: Instagram
Themenseiten zu diesem Artikel:

Instagram James Quarles Werbungtreibende Zalando Facebook


Business-Profile, Zoom-Funktion oder Call-to-Action-Button: In den vergangenen Wochen und Monaten hat Instagram versucht, sich für Nutzer und vor allem für Werbungtreibende aufzuhübschen. Offenbar mit Erfolg, glaubt man aktuellen Zahlen, die James Quarles, VP of Monetization bei Instagram, heute präsentierte.
Dass sich auf Instagram eine halbe Milliarde Nutzer aufhalten, kommuniziert die Facebook-Tochter bereits seit Längerem. Wie viele Werbungtreibende dort zu finden sind, war bislang aber unbekannt. Bis jetzt. Laut Quarles sollen es weltweit 500.000 Unternehmen sein, die monatlich auf der Plattform aktiv sind und für ihre Produkte werben. Allein in den vergangenen sechs Monaten sei diese Zahl um das Doppelte angestiegen. Die Top-5 der werbetreibenden Branchen auf Instagram seien Verbrauchsgüter, E-Commerce, Handel, Entertainment und Technik.
Zwei deutsche Unternehmen, die das Werbegeschäft auf Instagram recht erfolgreich meistern, sind laut Quarles die Online-Shops Zalando und Kapten & Son. "Instagram ermöglicht es uns, den Nerv unserer Zielgruppe zu treffen, sie mit kreativen Anzeigen zu inspirieren und so messbare Ergebnisse zu erzielen", sagt Julia Stern, VP Performance Marketing bei Zalando. Laut Artjem Weissbeck, CEO bei Kapten & Son, habe sein Unternehmen mit Instagram die Zugriffe erhöht und Verkäufe am effektivsten generiert.
Mit dem Launch der sogenannten "Business-Profile" vor etwa zwei Monaten hatte Instagram versucht, das Werbe-Geschäft weiter voranzutreiben. Unternehmen haben mit der Umstellung auf dieses Profil etwa Zugriff auf Zielgruppen-Statistiken und einen "Call to Action"-Button. Und diese Tools stoßen offensichtlich auf großes Interesse: 1,5 Millionen Unternehmen haben ihr Profil in ein solches "Business-Profil" umgestellt, berichtet Quarles. Und das in nur acht Wochen. Vor allem kleinere und mittelgroße Unternehmen würden das Business-Profil nutzen, heißt es.

Und die privaten Nutzer scheint das kaum zu stören. Im Gegenteil: 50 Prozent aller Instagramer folgen Unternehmensprofilen, verkündet Quarles. 75 Prozent der Instagrammer geben laut Comscore an, sich von werblichen Posts inspirieren zu lassen und daraufhin aktiv zu werden, heißt: Websites besuchen, Shoppen oder Freunden von Produkten erzählen. In 70 Prozent aller Performance-Kampagnen seien letztlich signifikante Anstiege bei Online-Conversions und mobilen App-Installs beobachtet worden. Insgesamt zählt Instagram-Manager Quarles 1 Milliarde Interaktionen in Zusammenhang mit Instagram-Ads seit September 2015, sprich: Klicks auf Anzeigen-Links, App-Installs und Conversions. ron
Meist gelesen
stats