Neue Werbemöglichkeiten So will Facebook Mittelständlern die Kundenansprache im Ausland erleichtern

Freitag, 09. September 2016
Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg adressiert kleine und mittelständische Unternehmen
Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg adressiert kleine und mittelständische Unternehmen
Foto: Facebook

Weltweit sind 60 Millionen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf Facebook aktiv - allein in Deutschland sind es über 1 Million. Diesen Unternehmen will es Facebook nun erleichtern, auch im Ausland Kunden zu erreichen und anzusprechen. Pünktlich zur Dmexco hat das Unternehmen einen entsprechenden Maßnahmenkatalog vorgestellt.
Im Mittelpunkt stehen drei neue Tools: Mit International Lookalikes können Unternehmen Kunden in anderen Ländern finden, die ihren bestehenden Kunden ähneln. Worldwide bzw. Global Targeting soll es Unternehmen ermöglichen, Menschen weltweit oder in bestimmten Regionen als Zielgruppe auszuwählen. Facebook spielt die Anzeigen dann automatisch an die Regionen mit der größten Rendite aus. Zudem bietet Facebook mit dem Handbuch Insights Playbook sowie neuen Webinaren neue Informationsmöglichkeiten zu internationalen Marketingstrategien.
Laut Sheryl Sandberg, Chief Operating Officer bei Facebook, sind auf Facebook mehr als eine Milliarde Nutzer mit einem kleinen Unternehmen im Ausland verbunden. Unter den Europäern trifft dies laut einer Facebook-Mitteilung auf 70 Prozent zu. Auch deutsche Unternehmen sollten ihren Blick verstärkt auf Konsumenten im Ausland richten: Weltweit seien 260 Millionen Facebook-Nutzer mit einem Unternehmen aus Deutschland verbunden.
"Indem Technologie die Welt näher zusammenwachsen lässt, kann sie Unternehmen beim Wachstum helfen", schreibt Sandberg auf ihrer Facebook-Seite. "So können kleine Unternehmen groß werden, und lokale Geschäfte global." ire
Meist gelesen
stats