Neue Verlagseinheit Burda gründet "Burda Life"

Montag, 18. November 2013
Heinz Scheiner (l.), Reinhold G. Hubert (m.) und Frank Jörg Ohlhorst leiten Burda Life (Bild: Burda)
Heinz Scheiner (l.), Reinhold G. Hubert (m.) und Frank Jörg Ohlhorst leiten Burda Life (Bild: Burda)


Anfang 2014 entsteht bei Burda eine neue Verlagseinheit: Aus der Zusammenlegung der Medien Park Verlage (u. a. "Freizeit Revue", "Mein schöner Garten", "Neue Woche") und der Verlagsgruppe Berlin (u. a. "Super Illu") geht Burda Life hervor. Die Verlagsgruppe, die mit 49 Zeitschriften mehr als 16 Millionen Menschen erreichen soll, wird dann neben der Burda Style Group und der Burda News Group die dritte Säule des Verlagsbereichs von Hubert Burda Media. Ziel der Integration sei eine engere Zusammenarbeit vor allem in den Bereichen Produktentwicklung und Produktmarketing, wie Burda mitteilt. "Innovation ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg in unseren weitgehend gesättigten Märkten, und wir sehen an vielen Stellen unserer Verlage ein großes kreatives Potenzial und eine hohe Innovationskraft, die wir in der größeren Einheit effektiver nutzen können", sagt Reinhold G. Hubert, bislang Geschäftsführer der Medien Park Verlage, der gemeinsam mit Jörg Ohlhorst und Heinz Scheiner Burda Life als Geschäftsführer leiten wird. Während Hubert der Gruppe als Sprecher vorsteht, bleibt Scheiner Geschäftsführer der Verlagsgruppe Berlin. Er soll laut Burda aber wie Ohlhorst gleichzeitig übergreifende Funktionen in der neuen Einheit übernehmen.

Burda Life wird neben der Burda Style Group (u.a. "Harper's Bazaar") und der Burda News Group (u.a. "Focus") damit zur dritten publizistischen Säule des Verlagsbereich von Hubert Burda Media. In der neuen Einheit werden 49 Zeitschriftentitel erscheinen, mit denen der Verlag mehr als 16 Millionen Menschen erreichen will. Knapp 300 Journalisten sollen für Burda Life tätig sein. Nach Auskunft einer Konzersprecherin sind durch die Zusammenlegung keine räumlichen Veränderungen für die Mitarbeiter verbunden. ire
Meist gelesen
stats