Neue Markenkampagne Hamburger Abendblatt lässt es menscheln

Freitag, 19. Februar 2016
Das Hamburger Abendblatt startet eine neue Kampagne
Das Hamburger Abendblatt startet eine neue Kampagne
Foto: Funke

Das "Hamburger Abendblatt" hat mehrere Gesichter. Das zumindest versucht die Zeitung nun in einer neuen Markenkampagne zu kommunizieren, die ab Dienstag startet. Die Motive zeigen Close-ups junger und alter Menschen, die ihre Sympathien für die Hansestadt und - natürlich - das "Hamburger Abendblatt" äußern.

  • 35356.jpeg
  • 35357.jpeg
  • 35358.jpeg
Wie die Funke-Mediengruppe mitteilt, wirbt der Titel ab Dienstag mit diesen Motiven auf zahlreichen City-Light-Postern in der gesamten Stadt, im Blatt und online. Die Close-Ups zeigen reale Einwohner Hamburgs, die ihre Sympathien für die Stadt und das "Hamburger Abendblatt" bekunden. Die Wörter "Hamburger" und "Abendblatt" sind gleichzeitig das Logo des Blattes und sollen durch ihre plakative Gestaltung eine hohe Marken-Awareness schaffen, heißt es. Entwickelt wurde die Kampagne von der Werbeagentur Oliver Voss zusammen mit der Marketingabteilung des "Abendblattes". "Die Kampagne mit den lebensfrohen Close-Up-Portraits symbolisiert die Nähe des 'Hamburger Abendblattes' zu seinen Lesern und den Menschen, die in Hamburg leben", kommentiert Vivian Hecker, Leiterin Marketing und Events beim "Hamburger Abendblatt". Flankiert wird die Kampagne mit einer Porträtreihe in der Zeitung unter dem Titel "Wir Hamburger", in der Abendblatt-Leserinnen und -Leser samt kurzem Steckbrief gezeigt werden. Interessierte Leser können sich dazu im Fotostudio der Redaktion professionell ablichten lassen. ron

Meist gelesen
stats