Neue Erlösquelle "Impulse" dreht jetzt auch "Duell"-Filme

Montag, 10. Juli 2017
Nikolaus Förster
Nikolaus Förster
© Impulse

Bewegte Wortwechsel: "Impulse" will künftig auch mit Videos Geld verdienen. Das Unternehmermagazin veranstaltet Streitgespräche, lässt sie aufwändig filmen – und von einem Sponsor finanzieren.

Viereinhalb Jahre nach seinem Management-Buy-out erprobt Nikolaus Förster, Geschäftsführender Gesellschafter und Chefredakteur des früheren G+J-Mittelstandsmagazins „Impulse“, ein neues Geschäftsfeld und produziert nun auch Kurzfilme. Unter dem Titel „Kreative Zerstörer. Das Duell“ sollen bis Jahresende sechs rund 15-minütige Videos entstehen. Wirtschaftstheoretisch Pate steht der Ökonom Joseph Schumpeter (1883 bis 1950); er hatte für bestimmte Marktveränderungen den Begriff der „kreativen Zerstörung“ geprägt. Für die Filmreihe lässt Förster an außergewöhnlichen Drehorten jeweils zwei Kontrahenten zum Streitgespräch gegeneinander antreten: „Einen Marktführer gegen einen Gründer, dessen Geschäftsidee das Potenzial hat, eine ganze Branche zu verändern“, sagt er. Wem die Zukunft gehört, sei offen – und eben Thema der Duell-Filme zu unterschiedlichen Branchen. Sie sollen aufwändig gefilmt werden, aus mehreren Perspektiven, auch von oben mit Drohnen.

Anders als es das „Impulse“-Bezahlclubmodell vermuten lässt, will Förster die Videos auf der eigenen Aktions-Website kreative-zerstoerer.de gratis zeigen. Finanziert wird die Reihe vom Buchhaltungssoftware-Anbieter Lexware als Sponsor, der sein Logo am Anfang und Ende der Filme präsentiert. Die wichtigsten Aussagen der Duelle werden im „Impulse“-Monatsmagazin dokumentiert. Förster will mit dem Projekt „über ein anspruchsvolles journalistisches Format weitere Erlösquellen erschließen“, als „wichtigen strategischen Schritt“ für seinen Verlag.

Das erste Video ist ab diesem Montag zu sehen. Die Kontrahenten: Constantin Eis, der Europa-Chef des New Yorker Matratzen-Start-ups Casper, und Boris Thomas vom traditionsreichen Bettenhersteller Lattoflex. Es folgen Duelle zu den Märkten der Heizungsanlagen, Vermögensanlagen, Logistik, Energieversorgung und Brillen. rp

Meist gelesen
stats