Neu am Kiosk Lesestoff frisch aus dem Beet

Freitag, 06. März 2015
Der Hamburger Jahr Top Special Verlag stellt  "Frisch auf den Tisch" ins Kioskregal
Der Hamburger Jahr Top Special Verlag stellt "Frisch auf den Tisch" ins Kioskregal
Foto: Jahr Top Special

Während sich im Garten Krokusse und Schneeglöckchen als Frühlingsboten versuchen, schlüpfen am Kiosk momentan gleich zwei Verlage in diese Rolle. Der Münsteraner Natur und Tier Verlag stellte in der vergangenen Woche erstmals "So schmeckt Garten" ins Regal, diesen Donnerstag zog das Hamburger Haus Jahr Top Special mit "Frisch auf den Tisch" nach.

Die Ernte für den Leser ist bei beiden Magazinen allerdings relativ gleich: Die Titel beschäftigen sich mit dem Anbau, der Pflege und der Verarbeitung von Obst, Gemüse und Kräutern und liefern Tipps für Hobbygärtner in Stadt und Land. Das mit einem Copypreis von 3,90 Euro deutlich teurere "So schmeckt Garten" widmet sich mit vielen Bildern und praktischen Hinweisen den Erfahrungen von Balkon- und Stadtgärtnern, informiert sowohl über die Haltung von kleinen Nutztieren als auch über das gemeinsame Werkeln mit Kindern. Das Heft, das schon durch sein dickes Papier und die handschriftlichen Elemente zum Blättern verführt, erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von 100.000 Exemplaren.

"So schmeckt Garten" stammt vom Natur und Tier Verlag Münster
"So schmeckt Garten" stammt vom Natur und Tier Verlag Münster (Bild: IPS)
In ähnlicher Vintage-Optik, dafür aber zum Kampfpreis von 1 Euro tritt seit dieser Woche zusätzlich "Frisch auf den Tisch" aufs Feld. Der Titel, der bereits seit März 2014 in den Niederlanden erscheint, kommt in Deutschland künftig viermal im Jahr mit jeweils 50.000 Exemplaren an den Kiosk. Die Chefredaktion übernimmt Anja Klein, Buchautorin und Gründerin des Blogs "Der kleine Horrorgarten". kl

Meist gelesen
stats