"Neo Magazin Royale" So lustig erklärt Jan Böhmermann Trump die Errungenschaften Deutschlands

Freitag, 03. Februar 2017
Auch Jan Böhmermann geht in die Charme-Offensive gegenüber Donald Trump
Auch Jan Böhmermann geht in die Charme-Offensive gegenüber Donald Trump
© Screenshot Youtube

Seit gestern Abend ist Jan Böhmermann nicht nur um einen Deutschen Fernsehpreis reicher. Er meldete sich mit seiner prämierten ZDF-Show "Neo Magazin Royale" auch aus der Winterpause zurück - und knöpfte sich erst einmal den neuen US-Präsident Donald Trump vor. Höhepunkt der Sendung: die deutsche Interpretation des niederländischen Viralhits der Satiresendung "Zondag met Lubach" aus der Vorwoche.
Das Satirevideo aus unserem Nachbarland kommt nach zehn Tagen auf über 56 Millionen Views auf Facebook und Youtube - allein die nackten Zahlen waren wohl schon Grund genug, dass auch Böhmermann sich mit einer persönlichen Botschaft an Donald Trump richtet. Dabei folgt "Germany second" exakt der Wort- und Bildsprache wie sein niederländisches Pendant und zählt mithilfe des selben, an Trumps simplen Duktus angelehnten Voice-overs die vielen kulturellen Errungenschaften auf, die Deutschland zum "besten Land in Europa" machen: Pietro und Sarah Lombardi ("He's a normal person and she is a bitch"), das Oktoberfest ("Pee everywhere"), FKK ("Pussys everywhere"), Hitler, der in den letzten hundert Jahren zwei Weltkriege gewinnen konnte - natürlich keine "Fake News" - und eine "Great German Wall", die von Russland bezahlt wurde ("We just built it"). Am Ende steht, ganz so wie in dem Beitrag von "Zondag met Lubach", die Bitte an Trump, Deutschland nach "America first" künftig als zweitwichtigstes Land der Welt zu behandeln.
"Zondag met Lubach"
Bild: Screenshot VPRO

Mehr zum Thema

Viralhit So grandios biedern sich die Niederlande bei Donald Trump an

Der Clou der ganzen Geschichte: Böhmermann und sein Team haben den niederländischen Erfolgshit nicht bloß adaptiert, sondern sich mit den Redaktionen von Late-Night-Shows aus ganz Europa vernetzt, die alle ihr jeweils eigenes Grußvideo gedreht haben. Auf der Website everysecondcounts.eu werden alle Clips, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden gesammelt. Neben den Beiträgen von "Neo Magazin Royale" und "Zondag met Lubach" sind bislang die Videos aus Belgien, Dänemark, Portugal und der Schweiz zu sehen. Aber vielleicht nicht mehr lange: In der vergangenen Nacht war die Website für einige Zeit nicht zu erreichen. Böse Zungen spekulieren bereits über einen von Trump initiierten Hackerangriff aus Russland. tt
Meist gelesen
stats