Burda-Tochter Christoph Schuh verlässt Tomorrow Focus zum Jahresende

Montag, 14. Dezember 2015
Christoph Schuh kehrt Tomorrow Focus nach 16 Jahren den Rücken
Christoph Schuh kehrt Tomorrow Focus nach 16 Jahren den Rücken
Foto: Tomorrow Focus

Tomorrow Focus verliert sein bekanntestes Gesicht. Gründungsvorstand Christoph Schuh scheidet nach dem Verkauf der von ihm verantworteten Geschäftsbereiche zum Jahresende aus dem Unternehmen aus.
Tomorrow Focus hatte in den vergangenen beiden Jahren das Publishinggeschäft sowie alle nicht-transaktionsbasierten Portale verkauft und konzentriert sich mittlerweile ausschließlich auf das Geschäft mit Reiseportalen. Mit dem Abschluss der Neuausrichtung scheidet auch Christoph Schuh, der zuletzt die Non-Travel-Aktivitäten von Tomorrow Focus verantwortete, aus dem Unternehmen aus.
"Voller Dankbarkeit blicke ich auf ungemein spannende, abwechslungsreiche und herausfordernde 16 Jahre zurück. Die Vielfalt der verschiedenen digitalen Geschäftsmodelle und die Zusammenarbeit in einem tollen Team haben mir sehr viel Spaß gemacht. Mit dem Verkauf der von mir verantworteten Assets sehe ich meine Mission als erfolgreich abgeschlossen an. Nun freue ich mich auf eine kurze Auszeit mit der Familie, um danach neuen beruflichen Herausforderungen nachzugehen."
Tomorrow Focus Gebäude
Bild: Unternehmen

Mehr zum Thema

Hubert Burda Media Tomorrow Focus verkauft Publishing-Geschäft an Burda Digital

Schuh hatte die damalige Tomorrow Internet AG 1999 als Gründungsvorstand Marketing und Vertrieb mit aus der Taufe gehoben. 2001 fusionierte das Unternehmen mit der Burda-Tochter Focus Digital AG zur heutigen Tomorrow Focus AG. Im Frühjahr hatte Tomorrow Focus sein Publishing-Geschäft mit den Portalen Focus Online, Huffington Post, Finanzen100 und Netmoms sowie dem Vermarkter Tomorrow Focus Media an Burda Digital verkauft. Schuh verantwortet seitdem noch die Gesellschaften EliteMedianet (ElitePartner), das mittlerweile ebenfalls verkaufte Arztbewertungsportal Jameda und Organize.me. Als Vorsitzender des Arbeitskreises Digitale Medien war Schuh bis Mitte 2015 auch im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger engagiert. Wohin es den 51-Jährigen zieht, ist noch nicht bekannt.

Der Vorstand von Tomorrow Focus setzt sich künftig aus den bestehenden Vorstandsmitgliedern Timo Salzsieder (COO) und Dirk Schmelzer (CFO) sowie dem neuen CEO Georg Hesse zusammen. dh
Meist gelesen
stats