National Geographic Channel Barack Obama wirbt für Neuauflage von "Unser Kosmos"

Montag, 10. März 2014
Barack Obama in seiner Videobotschaft (Bild: National Geographic Channel)
Barack Obama in seiner Videobotschaft (Bild: National Geographic Channel)


Einen derart prominenten Programmansager gibt es nicht alle Tage: Kein Geringerer als US-Präsident Barack Obama leitet mit einer Videobotschaft die Neuauflage der populären Dokureihe "Unser Kosmos" ein, die der National Geographic Channel am 10. März nur 24 Stunden nach der US-Premiere im deutschsprachigen Raum zeigt.
Die 13 Folgen der Reihe, die auf dem Original aus den 80ern basiert, tragen den Untertitel "Die Reise geht weiter". In seiner Botschaft appeliert Obama an die Amerikaner, sich auf ihre Tradition als Entdecker und Erforscher von Grenzen zu besinnen. Diesen Entdeckergeist habe Carl Sagan, Schöpfer von "Unser Kosmos", in der Originalserie festgehalten. "Wir tun alles, um den Entdeckergeist aus Carl Sagans Originalreihe in einer neuen Generation zu wecken", so Obama weiter. Weltweit lockte die 13-teilige Serie damals über 500 Millionen Menschen vor die Bildschirme.

Die Serie startet am 10. März parallel auf National Geographic Channel und auf Fox, wobei der Abruf in HD-Qualität sowie in deutscher oder englischer Sprache möglich ist. Danach geht es jeden Montag um 20.15 Uhr auf dem National Geographic Channel, der hierzulande etwa über Sky, Kabel Deutschland und Unitymedia KabelBW empfangbar ist, mit neuen Folgen weiter. Bei der Neuauflage durch National Geographic Channel war das Original-Team aus den 80er Jahren an Bord, wie die Fox-Tochter mitteilt. Produziert wurde die Doku-Reihe von Ann Druyan, Steven Soter sowie Hollywood-Schauspieler Seth MacFarlane. Als Presenter fungiert der Astrophysiker Neil deGrasse Tyson, der die Rolle des 1996 verstorbenen Sagan übernimmt. ire
Meist gelesen
stats