Störung Serverausfall legt Spiegel Online lahm

Dienstag, 28. März 2017
Spiegel Online war am Dienstagmorgen nicht erreichbar
Spiegel Online war am Dienstagmorgen nicht erreichbar
© Screenshot Spiegel Online

Wer heute Morgen bei Spiegel Online die aktuelle Nachrichtenlage checken wollte, erlebte eine Überraschung: Die Website ist seit dem frühen Morgen down. Der Grund für die Störung ist ein Stromausfall in einem Rechenzentrum. 
Wenn man aktuell Spiegel Online aufrufen will (Stand: 10.04 Uhr), wird lediglich eine statische Seite angezeigt: "Liebe Leserinnen und Leser, aufgrund technischer Probleme bei einem Dienstleister kann www.spiegel.de derzeit nicht geladen werden. Wir bitten um Entschuldigung und arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung." Bis das Problem behoben ist, hält die Redaktion ihre Leserinnen und Leser per Twitter und bei Facebook auf dem Laufenden.  Offensichtlich hat ein Stromausfall in einem Rechenzentrum zu dem Ausfall geführt, Teile der Infrastruktur würden nicht mehr funktionieren, schreibt Spiegel Online bei Facebook. Man arbeite gemeinsam mit dem Dienstleister daran, die Website schnellstmöglich wieder bereitszustellen. Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es nicht.

Auch Manager Magazin Online, das Videoportal Maxdome und Wetter.com sind aktuell nicht erreichbar. Zalando war am Dienstagmorgen ebenfalls zeitweise nicht erreichbar, berichtet Netzwelt.de. Die Ausfälle könnten auf ein technisches Problem bei dem Dienstleister Host Europe hinweisen, mutmaßt das Technikportal. Alle betroffenen Websites würden von diesem Anbieter gehostet. dh 

Update: Seit dem Mittag ist Spiegel Online wieder erreichbar. Die Redaktion nimmt die Panne mit Humor und präsentiert die lustigsten Twitter-Reaktionen zu #SPONdown: "Die werte Kollegin @HannahPilarczyk prophezeit gerade einen Babyboom bei SPON in neun Monaten", twitterte etwa Spiegel-Online-Sportredakteur Peter Ahrens. 
Meist gelesen
stats