Nach anderthalb Wochen "Quizduell"-App ist einsatzbereit

Mittwoch, 21. Mai 2014
Heute Abend soll die "Quizduell"-App endlich funktionieren
Heute Abend soll die "Quizduell"-App endlich funktionieren
Themenseiten zu diesem Artikel:

Quizduell Deutschland Jörg Pilawa ARD



Anderthalb Wochen nach dem Start des "Quizduell" ist die TV-Version der App einsatzbereit. Am Mittwochabend können die Zuschauer damit endlich wie vorgesehen gegen die Kandidaten im Studio antreten. Gestern Abend wurde die App erfolgreich einem Stresstest unterzogen. Noch will sich das Erste aber offensichtlich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Die Chancen stünden gut, dass heute vier Studiokandidaten gegen Team Deutschland, die Nutzer der "Quizduell"-App spielen können, teilt Das Erste mit. Auch Moderator Jörg Pilawa, der die Show bislang mit viel Humor und Improvisationstalent über die Runden gebracht hat, traut dem Braten noch nicht ganz: "Die App-Programmierer haben geschworen, dass die App dieses Mal funktioniert. Wie lange? Appwarten! Ich freue mich jetzt erst mal auf den Start von 'Quizduell 2.0'. Mal sehen, was passiert!".

Die App war bei der ersten Sendung am Montag voriger Woche ausgefallen. Zunächst hatte die ARD mitgeteilt, dass ein Hacker die Server lahmgelegt habe. Schließlich mussten der Sender und die Produktionsfirma aber eingestehen, dass die App wegen einer massiven Systemüberlastung zusammengebrochen war. Nun kann das "Quizduell" nach anderthalb Wochen schließlich wie ursprünglich vorgesehen auf Sendung gehen: Die Kandidaten im Studio spielen gegen die Zuschauer, die vor dem heimischen Fernseher per App mitraten. dh
Meist gelesen
stats