Nach Test-Phase Facebook macht Messenger Ads weltweit verfügbar

Dienstag, 11. Juli 2017
Facebook verdient jetzt weltweit an Messenger Ads
Facebook verdient jetzt weltweit an Messenger Ads
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Messenger Erlösquelle David Jones Instagram


Facebook erschließt weitere Erlösquellen in der Werbung. Ab sofort können Unternehmen ihre Kampagnen auch in der Messenger-App des Social Networks unterbringen. Nach einem Test, der im Januar zunächst in Australien und Thailand startete, rollt Facebook die sogenannten Messenger Ads nun weltweit aus.
Wie Facebook in einem Blogpost mitteilt, sind die Tests in Australien und Thailand "vielversprechend" verlaufen. Daher werde die Beta-Version der Messenger Ads nun global ausgerollt. Unternehmen, die ohnehin auf Facebook-Werbung setzen, dürften von dieser zusätzlichen Ansprachemöglichkeit angetan sein. Grund ist die enorme Reichweite, die die Plattform verspricht. Laut Unternehmensangaben wird der Messenger monatlich von mehr als 1,2 Milliarden Menschen genutzt. "Dies ermöglicht Marketern, die Reichweite ihrer Kampagnen auszudehnen und bessere Ergebnisse zu erzielen", heißt es in dem Blogpost. Auch die technischen Hürden sind gering. So werden die Messenger Ads im Werbeanzeigenmanager und im Power Editor verfügbar sein. Und Kunden können beim Messenger sämtliche Werbe- und Targetingoptionen nutzen, die sie bereits von dem Social Network kennen. 

Sichtbar werden die Messenger Ads hierzulande erst Ende Juli. Dann wird zunächst ein kleiner Prozentsatz der Menschen, die Messenger nutzen, erste Werbeeinblendungen im Home-Bildschirm der Messenger App auf ihrem Mobilgerät sehen. Tippt ein Nutzer dann auf eine Werbeanzeige, wird er zu dem Ziel weitergeleitet, das beim Erstellen der Werbeanzeige ausgewählt wurde. Das kann beispielsweise eine Webseite oder auch eine Unterhaltung im Messenger sein.

Ein kleine Einschränkung gibt es noch: Denn zum Start können Werbungtreibende ihren Kampagnen den Messenger nur dann hinzufügen, wenn sie die Kampagnenziele Traffic und Conversion verwenden. Weitere Optionen wie das Ziel App-Installationen will Facebook in Kürze bereitstellen. 

"Messenger Ads sind eine leistungsstarke Ergänzung unserer digitalen Werbekampagnen. Damit können wir unsere Kunden dort erreichen, wo sie bereits aktiv sind und interagieren", fasst Marketinchef Michiel Tops die Erfahrungen des australischen Kaufhauses David Jones während der Testphase zusammen. "Dank der besseren Platzierungsmöglichkeiten auf Facebook, Instagram, im Audience Network und jetzt im Messenger optimieren wir unsere Werbeausgaben weiterhin und steigern unsere Geschäftsergebnisse", so Tops weiter. mas
Meist gelesen
stats