Nach Attacken auf Schweinsteiger Bayern München verbannt englische Boulevardmedien

Freitag, 04. April 2014
-
-

Der FC Bayern München zieht Konsequenzen aus den Eskapaden zweier englischer Boulevardmedien: Nach dem Viertelfinal-Hinspiel der Bayern in der Champions League gegen Manchester United am Dienstag hatten sowohl der "Daily Mirror" als auch "The Sun" Bastian Schweinsteiger als "Schwein" tituliert, weil der Mittelfeldspieler gegen Ende der Partie Manchester-Star Wayne Rooney gefoult und dafür Gelb-Rot gesehen hatte. Die Münchner werden deswegen den Vertretern beider Medien keine Akkreditierung für das Rückspiel am 9. April zukommen lassen, wie der Verein mitteilt.


Sowohl der "Daily Mirror" (Schlagzeile: "You Dirty Schwein") als auch "The Sun" ("You Schwein!") hätten in "respektloser, diskriminierender und persönlich beleidigender Form über unseren Spieler Bastian Schweinsteiger 'berichtet'. Der FC Bayern München akzeptiert so eine Form der Berichterstattung nicht und verurteilt diese aufs Schärfste", wie es in der Presseerklärung heißt. Der Verein verweist im selben Zusamenhang auf die "Respect"-Kampagne des europäischen Fußball-Verbandes Uefa, die im Rahmen der Champions League gezeigt werde. Die Spieler tragen den Schriftzug bei den Spielen zudem auf ihren Trikots.

Für die drastische Maßnahme erntet Bayern München sogar Zuspruch von Deutschen Journalisten Verband (DJV): "Normalerweise geht das nicht. Aber wenn ich mir ansehe, was die Blätter geschrieben haben, muss ich schon Verständnis haben. Hetze verträgt sich nicht mit den Werten des Journalismus", so ein DJV-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Nun bleibt abzuwarten, ob die Yellow Press den Liebesentzug kommentarlos akzeptiert oder womöglich als Revanche noch einen draufsetzt. ire

Update: Medienberichten zufolge will sich die Verlagsgruppe News UK, in der "The Sun" erscheint, mit Bayern München Kontakt aufnehmen, um die Sache auszuräumen. Mit der "Schwein"-Titulierung sei gar nicht Schweinsteiger gemeint gewesen, sondern viel mehr der gefoulte Wayne Rooney. Dieser habe eine Schwalbe hingelegt, was auf der Insel als exrem verpönt gilt.
Meist gelesen
stats