Nach 10 Jahren ist Schluss Warum Wolfram Winter Sky Deutschland verlässt

Mittwoch, 12. Juli 2017
Wolfram Winter verlässt Sky
Wolfram Winter verlässt Sky
Foto: Sky

Wolfram Winter nimmt bei Sky Deutschland seinen Hut. Der Executive Vice President Communications & Public Affairs hatte 2007 als geschäftsführender Gesellschafter die Premiere-Tochter Premiere Star mitgegründet, die dann 2010 von Sky komplett übernommen wurde. Jetzt trennen sich die Wege.
Winter war bei Sky schnell die Karriereleiter emporgestiegen. Der Manager, der seit Dezember 2010 Mitglied des Executive Management Teams von Sky Deutschland ist, hatte im Jahr 2011 die Verantwortung für die Kommunikation übernommen. Von 2015 bis 2016 war er außerdem für den Sky-Vermarkter Sky Media als Geschäftsführer verantwortlich. Ferner war Winter als stellvertretender Vorstandsvorsitzender für die Sky Stiftung aktiv. "Ich hatte eine Bombenzeit bei Sky, aber jetzt ist es auch mal gut", begründet Winter seinen Entschluss, den Pay-TV-Anbieter zu verlassen, gegenüber HORIZONT Online. Einen neuen Job hat er noch nicht - und das gehört offenbar zu seinem Plan. "Ich freue mich darauf, auch mal etwas mehr Zeit mit meinem Sohn zu verbingen", so Winter. Langweilig wird ihm ohnehin nicht werden. Winter ist auch als Professor und als medienpolitischer Sprecher des Wirtschaftsrats Bayern tätig. Und natürlich macht er sich bereits Gedanken über seine nächste berufliche Herausforderung. So kann er sich vorstellen, auch wieder selbst unternehmerisch tätig zu werden. Überstürzen will er aber nichts. 

Bei Sky bedauert man den Entschluss Winters. Sky-Chef Carsten Schmidt würdigt Winter als Manager, der "einen entscheidenden Beitrag zum Turnaround unseres Unternehmens geleistet" habe. Die Kommunikation sei unter seiner Regie zurecht mehrmals ausgezeichnet worden. "Wenn man heute über Sky liest, ist die Tonalität eine völlig andere, als es noch vor nicht allzu langer Zeit der Fall war. Wir verlieren einen Kollegen, mit dem ich sehr gerne und partnerschaftlich zusammen gearbeitet habe", so Schmidt weiter. 

In die Bresche springt vorerst Ralph Fürther. Der bisherige Senior Vice President External Communications, der seit 1999 in verschiedenen Rollen für das Unternehmen tätig ist, wird den Job Winters interimsweise übernehmen. mas
Meist gelesen
stats