NZZ Chefredakteur Markus Spillmann tritt zurück

Mittwoch, 10. Dezember 2014
Markus Spillmann war seit 2006 Chefredakteur der "NZZ"
Markus Spillmann war seit 2006 Chefredakteur der "NZZ"
Foto: NZZ/Christoph Ruckstuhl

Die "Neue Zürcher Zeitung" trennt sich von ihrem Chefredakteur Markus Spillmann: Der 47-Jährige trete zum Jahresende aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Umsetzung anstehender Strukturreformen zurück, wie die NZZ-Mediengruppe mitteilt. Spillmann soll jedoch im Unternehmen bleiben.
Spillmann übte die Funktionen des "NZZ"-Chefredakteurs und des Leiters Publizistik bei der Mediengruppe seit 2006 in Personalunion aus. Nun wollte das Unternehmen die publizistischen Prozesse neu ordnen und die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen, um so "auf die Anforderungen eines veränderten Marktumfeldes" zu reagieren. Darüber seien Spillmann und der Verwaltungsrat der NZZ-Mediengruppe grundsätzlich einig gewesen. "Unterschiedliche Vorstellungen gab es in Bezug auf die konkrete Umsetzung", teilt das Unternehmen, das derzeit unter dem Projektnamen "Neo" Strategien für die digitale Zukunft erarbeitet, mit. Weil kein Konsens gefunden werden konnte, wird Spillmann zum Jahresende von seinen Funktionen zurücktreten. Der scheidende Chefredakteur soll nichtsdestotrotz im Unternehmen gehalten werden. Der Verwaltungsrat werde mit ihm gemeinsam diesbezügliche Optionen prüfen, wie es heißt. Spillmanns Rücktritt verläuft nicht ohne warme Dankesworte: "Der Verwaltungsrat spricht Markus Spillmann seinen Dank und seine Anerkennung aus für die grossen Leistungen während seiner mehr als zwölf Jahre in der Chefredaktion der Neuen Zürcher Zeitung und der NZZ am Sonntag." Er habe in seiner Zeit als Chefredakteur den Wandel von der traditionellen Zeitung in die digitale Welt "erfolgreich auf den Weg gebracht". Unter seiner Ägide sei die erste konvergente Redaktion im deutschsprachigen Raum sowie die erste Paywall in der Schweiz eingeführt worden. "In seinen Funktionen als Vorsitzender der NZZ-Gruppenleitung und später als Mitglied der Unternehmensleitung hat Markus Spillmann zudem massgeblich zur strategischen Weiterentwicklung der Gruppe beigetragen", teilt die NZZ mit.

Nun läuft die Suche nach einem Nachfolger für Spillmann. In den kommenden Wochen will der NZZ-Verwaltungsrat die künftige Organisation der publizistischen Leitung festlegen. Übergangsweise wird die Redaktion von den stellvertretenden Chefredakteuren René Zeller, Luzi Bernet und Colette Gradwohl geführt. ire
Meist gelesen
stats