N24 Doku N24 sendet per "Timeshift" zeitversetzt

Donnerstag, 09. Juni 2016
N24-Chef Torsten Rossmann
N24-Chef Torsten Rossmann

Der Nachrichten- und Dokumentationssender N24 bekommt einen kleinen Ableger. Er heißt N24 Doku und wird von Herbst an frei empfangbar das Programm von N24 immer ab 14 Uhr um eine Stunde zeitversetzt ausstrahlen, teilte N24 am Donnerstag mit.

Fachleute sprechen beim zeitversetzten Ausstrahlungsmodus von "Timeshift". Außerdem werden die Nachrichten-Live-Strecke am Vormittag und die Nachrichtensendungen durch Dokumentationen und Reportagen ersetzt.

"Die klare Positionierung von N24 ist eine gute Voraussetzung für unseren neuen Sender", sagte Geschäftsführer Torsten Rossmann laut Mitteilung. "Das N24-Publikum schätzt die Aktualität und unser Nachrichtenangebot genauso wie unsere starken Dokumentationen."

Am 4. Juni startete als erster Kanal mit Sitz in Deutschland der Sender Toggo plus im Timeshift-Verfahren. Er sendet das Programm von Super RTL um eine Stunde zeitversetzt bereits morgens ab 6 Uhr. dpa

Meist gelesen
stats