Mobile Ladezeiten MMA und Google drücken zusammen aufs Gaspedal

Montag, 20. November 2017
Der Modeanbieter Bonprix hat sich in den erstmals veröffentlichten Mobile Speed Leaderboards den ersten Platz als schnellster mobiler Onlineshop in Deutschland gesichert
Der Modeanbieter Bonprix hat sich in den erstmals veröffentlichten Mobile Speed Leaderboards den ersten Platz als schnellster mobiler Onlineshop in Deutschland gesichert
© HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Deutschland GfK Mark Wächter Malte Ubl


Google gibt beim Thema "Mobile Speed" weiter Gas. Zusammen mit der Mobile Marketing Association (MMA) Deutschland veröffentlicht der Digitalkonzern ab sofort sogenannte Mobile Speed Leaderboards, die die Geschwindigkeit mobiler Websites vergleichen. Ziel ist es, den jeweiligen Branchen Benchmarks für schnelle mobile Ladezeiten zur Verfügung zu stellen.
Erscheinen sollen die Rankings künftig in jedem Quartal. Den Anfang machen die Einzelhandels- und die Reisebranche. Mit Hilfe von GfK-Daten wurden die meistgenutzten Websites in diesen Bereichen identifiziert und in Subverticals kategorisiert. Um die mobile Geschwindigkeit zu analysieren, wurden die URLs der 20 bis 30 trafficstärksten Hompages via Webpagetest.org auf Basis einer schnellen 3-G-Internetverbindung getestet. Die Leaderboards bilden folgende Metriken ab: den Speed Index, der die Zeit bis zur vollständigen Darstellung des visuell sichtbaren Teils einer Seite misst und ausschlaggebend für die Platzierung im Ranking ist; First Interactive betrachtet die Dauer, bis der Nutzer mit einer Website interagieren kann. Die ersten Ergebnisse: Als schnellster mobiler Onlineshop führend in Deutschland und in der Kategorie "Bekleidung" ist der Modeanbieter Bonprix. Mit einem Speed Index von 2,7 Sekunden übersteigt der Modeanbieter sogar die Nutzererwartung an die mobile Ladegeschwindigkeit, die bei 3 Sekunden liegt. Einen Spitzenplatz sichert sich auch der Flußkreuzfahrtenanbieter Arosa. Der Speed Index von 2,2 Sekunden katapultiert das Unternehmen sowohl an die Spitze der schnellsten mobilen Reiseseiten als auch an die des Leaderboards der Kategorie "Pauschalreise- & Kreuzfahrtenanbieter".

Die Macher der Leaderboards betonen bei der Veröffentlichung der ersten Rankings die Notwendigkeit schnellster mobiler Startseiten. MMA-Vorsitzender Mark Wächter: "Studien zeigen, dass durch eine Verbesserung von einer Sekunde Ladezeit der Umsatz bis zu 20 Prozent gesteigert werden kann." Dominik Wöber, Performance Sales Central Europe, Google: "Der Großteil der deutschen Unternehmen hinkt mit sieben bis elf Sekunden Ladezeit des visuellen Teils noch deutlich hinter der Nutzererwartung von drei Sekunden her." Google-Kollege Malte Ubl (Senior Staff Software Engineer & AMP Engineering Lead) ergänzt: "Auf mobilen Seiten sehen wir oftmals viel Optimierungspotenzial, beispielsweise bei Bildern, die eine schnelle Darstellung des sichtbaren Teils der Seite verhindern."

Die einzelnen Leaderboards werden zu Beginn jedes Quartals auf dem MMA-Blog und auf Think with Google veröffentlicht. kan
Meist gelesen
stats