Meinungsmacht ZDF löst "Bild" als meinungsmächtigstes Medium ab

Dienstag, 17. November 2015
Das ZDF ist das meinungsmächtigste deutsche Medium
Das ZDF ist das meinungsmächtigste deutsche Medium
Foto: ZDF

Lange galt die "Bild"-Zeitung als das meinungsmächtigste Medium in Deutschland. Doch nun hat das ZDF die Boulevardzeitung vom Thron gestoßen. Das geht aus dem Medienkonvergenzmonitor der Medienanstalten hervor.
Demnach kommt der öffentlich-rechtliche Sender auf einen Anteil von 4,6 Prozent am bundesweiten Meinungsmarkt. Dahinter folgt der bisherige Spitzenreiter "Bild" mit 4,4 Prozent, Das Erste mit 4,3 Prozent und die Privatsender RTL mit 3,6 Prozent und Sat 1 mit 2,8 Prozent. Die meisten anderen Printmedien bleiben in punkto Meinungsmacht unter der Schwelle von einem Prozent: So kommen die Tageszeitungen der Funke-Mediengruppe auf 0,75 Prozent, die "Süddeutsche Zeitung" auf 0,48 Prozent Marktanteil. Der "Stern" kommt demnach auf einen Meinungsmarktanteil von 0,13 Prozent, "Der Spiegel" auf 0,12 Prozent. Die meisten Hörfunksender bleiben ebenfalls unter der Schwelle von 1 Prozent: Nur Radio NRW mit 1,2 Prozent und NDR 1 mit 1,0 Prozent liegen darüber. Das meinungsmächtigste Internetangebot ist laut den Zahlen der Medienanstalten das Mailportal Web.de mit 0,83 Prozent vor T-Online mit 0,81 Prozent.

Insgesamt vereinen die großen Medienunternehmen ARD, ZDF, Bertelsmann, Pro Sieben Sat 1 und Axel Springer 58 Prozent des Meinungsmarktes auf sich. Weitere 25 Unternehmen, darunter United Internet Media, Yahoo und Microsoft kommen zusammen auf 29 Prozent. Internetriesen wie Facebook, Google und Youtube tauchen mangels valider Daten nicht in der Erhebung auf, seien aber "bedeutsam für die weitere Entwicklung am Meinungsmarkt".

Der Medienvielfaltsmonitor basiert im Wesentlichen auf den Reichweitenstudien unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse Ag.ma sowie einer empirischen Studie zum Meinungsbildungsgewicht der Mediengattungen von TNS Infratest und ist Teil des  Medienkonvergenzmonitors. Das gemeinsame Projekt der Landesmedienanstalten soll Daten zur Medienlandschaft für jedermann im Internet zugänglich machen. dh
Meist gelesen
stats