Mehr Joko & Klaas, mehr Comedy, mehr Magazine So stellt sich Pro Sieben für die Zeit nach Stefan Raab auf

Freitag, 11. Dezember 2015
"Akte X" kehrt mit neuen Folgen zu Pro Sieben zurück
"Akte X" kehrt mit neuen Folgen zu Pro Sieben zurück
Foto: Pro Sieben/Fox

Mit dem Jahreswechsel beginnt für Pro Sieben eine neue Zeitrechnung. Wir schreiben das Jahr 1 nach der Ära Stefan Raab. Joko & Klaas, neue Shows, Magazine und eine Reihe neuer US-Serien, aber auch journalistische Formate sollen die Lücken schließen, die das Allroundtalent hinterlässt.
"ProSieben bringt 2016 viele neue Programmideen auf den Bildschirm", betont Wolfgang Link, Vorsitzender der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland und Pro-Sieben-Chef. "Mit neuen Shows wie 'Kiss Bang Love' oder 'Heimspiel' unterstreicht ProSieben, dass er der kreativste deutsche Fernsehsender für junge Zuschauer ist." Eine der größten Baustellen von Pro Sieben nach dem Abschied von Stefan Raab sind die großen Samstagabendshows. Bereits in den vergangenen Monaten hat der Sender einige neue Konzepte gestestet. So kehrt "Teamwork" in Frühjahr ins Programm zurück. Neu starten die Shows "Kiss Bang Love", in der eine Frau zwölf Männer küsst, um die große Liebe zu finden und "Heimspiel", in dem die Wohnung eines Kandidaten zur Showbühne wird. "Prankenstein" mit Lena Gercke kehrt am Monatg als wöchentliche Comedyshow auf den Bildschirm zurück.

Auch "Schulz in den Box" wird als "Stars in the Box" reaktiviert. Unter anderem Palina Rojinski, Sido, Michi Beck und Smudo werden in einer Kiste in einem ungewohnten Umfeld ausgesetzt. In der neuen Comedy-Show "Mission Impossible" werden Kandidaten von einem Promi ferngesteuert und müssen laut Sender "nahezu unlösbare Aufgaben bewältigen".

Noch präsenter als ohnehin schon werden im kommenden Jahr Joko & Klaas sein. "Circus Halli Galli" wird häufiger zu sehen sein als bisher. Die Show kehrt am 1. Februar mit einer XL-Folge ins Programm zurück. Neben neuen Ausgaben von "Das Duell um die Geld", "Mein bester Feind" und "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" bekommt das Duo mit "Die beste Show der Welt" eine weitere Primetime-Show. Für Palina Rojinski, deren Shows in diesem Jahr fast durchweg floppten, werden neue Programme entwickelt.
TV Total_Stefan Raab
Bild: Pro SIeben/Brainpool

Mehr zum Thema

Stefan Raab Pro-Sieben-Rampensau beendet TV-Karriere

Neben den Shows nutzt Pro Sieben die Zäsur, um sein Programm wieder breiter aufzustellen und setzt dabei auch auf mehrere journalistische Formate. In der Reportage-Reihe "Stefan Gödde on Tour" erkundet der Moderator "verwunschene und unerreichbare Orte". Thilo Mischke geht in "Don't fuck with..." an Orte, an die man sich sonst nicht wagt - zum Beispiel in die Rotlicht-Viertel von Bangkok. Mit "Brain One" ist ein weiteres Reportage-Magazin mit einem "jungen, wilden Reporter-Team" geplant. Mit "Die größten Mythen der Menschheit" ist auch für die Primetime ein Wissensformat vorgesehen. Auch das Wissensmagazin "Galileo" bekommt mit "Die lange Nacht des Wissens" einen weiteren Primetime-Ableger.

Eine weitere tragende Säule im Programm von Pro Sieben bleiben Serien. Mit "Akte X" kehrt ein langjähriges Erfolgsformat von Pro Sieben mit neuen Folgen auf den Bildschirm zurück - und zwar auf dem angestammten Sendeplatz am Montag. Außerdem neu im ersten Halbjahr: Die US-Serien "Zoo", "Quantico", "Supergirl", "Code Black", "Odd Couple" und "Crisis". Die Serien "Grey's Anatomy", "Flash", "Empire", "2 Broke Girls", "The Big Bang Theory", "Simpsons" und "Family Guy" kommen mit neuen Folgen zurück. dh
Meist gelesen
stats