Megafusion 21st Century Fox und Discovery erwägen Zusammenschluss

Montag, 23. Februar 2015
Rupert Murdoch hat ein neues Ziel ausgemacht
Rupert Murdoch hat ein neues Ziel ausgemacht
Foto: 21st Century Fox

Nachdem Rupert Murdoch die Übernahme von Time Warner abgeblasen hat, streckt der Medienmogul nun offenbar die Fühler nach einem anderen Medienkonzern aus. Einem Zeitungsbericht zufolge erwägen Murdochs 21st Century Fox und der TV-Konzern Discovery Communications einen Zusammenschluss.
Das berichtet die "Australian Financial Review" am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Hochrangige Vertreter beider Unternehmen hätten sich demnach vor etwa zwei Wochen getroffen, um eine mögliche Fusion auszuloten. Die Gespräche würden sich aber noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Daher gebe es auch keine Garantie für ein späteres Gebot. Ein Sprecher von Fox dementierte die Gespräche mit Discovery. Bei einem Zusammenschluss von 21st Century Fox mit Discovery Communications würde ein Medienriese mit einem jährlichen Umsatz in Höhe von rund 31,7 Milliarden Euro entstehen. Rupert Murdoch hatte im vergangenen Jahr versucht, durch eine Übernahme von Time Warner den größten Medienkonzern der Welt zu formen. Das Management von Time Warner hatte sich allerdings von Anfang an gegen eine Übernahme gewehrt und die 80-Milliarden-Dollar-Offerte abgelehnt. dh
Meist gelesen
stats