Medienhaus Deutschland Zeitungsvermarkter legt mit crossmedialem Angebot nach

Montag, 16. September 2013
G8-Geschäftsführer Matthias Schönwandt
G8-Geschäftsführer Matthias Schönwandt

Das Medienhaus Deutschland bekommt Nachwuchs. Nachdem der Zeitungsvermarkter Anfang des Jahres mit dem Angebot "TZ Premium Select" in den Markt gegangen war, ergänzt er sein Portfolio nun um den Bereich Crossmedia. Details stellte das G8-Führungsteam um Geschäftsführer Matthias Schönwandt bei der Roadshow in Düsseldorf vor. Ähnlich wie im Printbereich setzt das Medienhaus, das die Verlage beziehungsweise Verlagsgruppen ACN, Axel Springer, M. DuMont Schauberg, Funke, Madsack, Pressedruck Augsburg, Rhein Main und die Zeitungsgruppe Stuttgart unter seinem Dach vereint, auch im Digitalen auf Premium-Nutzer. Leser mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3000 Euro sollen deshalb über Targeting auch online erreicht werden. In Zusammenarbeit mit den Online-Vermarktern OMS und Axel Springer Media Impact (ASMI) garantieren die G8 Werbungtreibenden 6 Millionen Ad Impressions, die innerhalb maximal drei Tagen ausgeliefert werden sollen.

Zudem wirbt der Zeitungsvermarkter mit Flexibilität. Sieben buchbare Printanzeigengrößen lassen sich künftig individuell mit drei Onlineformaten - Halfpage Ad, Wallpaper und Branding Day - kombinieren.

Ergänzend sollen Social-Media- und Mobile-Angebote den Nutzer über alle Medienkanäle auf der Customer Journey begleiten. Mit im Paket: Individuelle Landingpages für jede Anzeige, die über unterschiedliche Response-Elemente wie der Katalogbestellung, einem Produkttest oder der Möglichkeit zum Anfordern einer Probefahrt für größtmöglichen Kampagnenerfolg sorgen sollen.

In Düsseldorf gab es für die Agentur- und Unternehmensvertreter außerdem erste Einblicke in die aktuelle Werbewirkungsstudie des Medienhauses. Laut Geschäftsführer Schönwandt könne der Vermarkter dadurch detaillierte Rückschlüsse ziehen, wann ein Konsument in welchem Medium für welche Art von Botschaft am empfänglichsten ist. Damit sind wir in der Lage, der wichtigen ROI-Diskussion den Faktor Consumer Relevance hinzuzufügen."

Am Dienstag macht die Medienhaus-Roadshow in München Station. Weitere Veranstaltungen finden in Hamburg am 24. September und in Frankfurt am 25. September statt.
Meist gelesen
stats