"Mediengruppe Frankfurt" Frankfurter Societäts-Medien benennen sich um

Donnerstag, 27. Juli 2017
Das neue Logo der Mediengruppe Frankfurt
Das neue Logo der Mediengruppe Frankfurt
Foto: Mediengruppe Frankfurt

Die Frankfurter Societäts-Medien trennen sich von ihrem traditionsreichen Namen und firmieren künftig unter der nüchternen Dachmarke "Mediengruppe Frankfurt". Der neue Auftritt soll den Wandel vom Zeitungsverlag zu einem diversifizierten Medienunternehmen verdeutlichen. 

Zu der Frankfurter Verlagsgruppe gehören neben den beiden Tageszeitungen "Frankfurter Neue Presse" und der 2013 übernommenen "Frankfurter Rundschau" auch das Anzeigenblatt "Mix am Mittwoch", der Vermarkter Rhein Main Media, die Frankfurter Societäts-Druckerei, Buchverlage, eine Corporate Publishing-Tochter, eine Digitalagentur und Messeveranstalter. Die neue Dachmarke "Frankfurter Mediengruppe" soll diesen Wandel abbilden. 

"Mit der neuen Dachmarke haben wir eine emotionale und profilierende Klammer für unsere Produktfamilie geschaffen", erklärt Geschäftsführer Oliver Rohloff. "Die Mediengruppe Frankfurt positioniert uns in Zukunft noch stärker als diversifiziertes und digitales Medienunternehmen in der Rhein-Main-Region und hilft uns bei Neugeschäften und Diversifikationsprojekten." Gleichzeitig schaffe das neue Leitbild der Gruppe verbindende Identifikationsflächen für die Mitarbeiter. Der Begriff Societät sei außerdem oft mit einer juristischen Kanzlei assoziiert worden, während "Mediengruppe" ein "fest etablierter Begriff in der deutschen Medienlandschaft" sei. 

Der Auftritt und das Konzept der neuen Website wurde gemeinsam mit der ortsansässigen Agentur Damm & Bierbaum entwickelt. Um die technische Umsetzung des neuen Internetauftritts, auf der sich die Gruppe und ihre Tochterunternehmen ab sofort präsentieren, kümmerte sich die hauseigene Digitalagentur Rhein-Main.net. dh

Meist gelesen
stats