Mediaagentur-Debatte Group-M-Manager Blomenkamp will Beratung stärken

Donnerstag, 21. Januar 2016
Jürgen Blomenkamp auf dem Deutschen Medienkongress
Jürgen Blomenkamp auf dem Deutschen Medienkongress
Foto: Alex Grimm / Getty Images

Vom Saulus zum Paulus: Auf dem Deutschen Medienkongress spricht sich ausgerechnet Jürgen Blomenkamp für eine Besinnung der Agenturen auf ihre Beratungsfunktion aus. „Eine Agentur solle alles aus Sicht der Kundenbedürfnisse sehen. Wir dürfen nicht einfach einen Schritt ins Vermarktungsgeschäft machen“, sagt der Global Investment Chairman von Group M, der als Inbegriff der umstrittenen Trading-Deals, die Agenturen mit Vermarktern haben, gilt.

Um das Jahr 2007/08 herum haben viele Agenturen Trading als weiteres Geschäftsfeld aufgebaut. Dabei kaufen sie auf eigene Rechnung Inventar von den Vermarktern und verkaufen es – mit entsprechenden Margen – an ihre Kunden weiter. In den vergangenen Jahren ist der Bereich – vor allem wegen seines Ergebnisbeitrags – in den Mediaagenturen eher wichtiger als unwichtiger geworden. Mit dem Vormarsch von Realtime Bidding steht nun aber die Frage im Raum, ob die günstigen Konditionen, die die Agenturen ihren Kunden im Einkauf versprechen, als Positionierungsmerkmal ausreichen.

Zudem bekommen die Agenturen auch Druck durch Google und Facebook. Blomenkamp prangert an, dass sich die US-Konzerne als Berater der Werbungtreibenden positionieren. „Die digitale Infrastruktur von Google und Facebook ist so etwas wie die Benchmark im Markt und ermöglicht es, vieles neu zu machen.
Der 8. Deutsche Medienkongress fand erneut in der Alten Oper statt
Bild: dfv

Mehr zum Thema

Alle News, Bilder, Videos Das war der Deutsche Medienkongress 2016

Aber das ändert nichts an ihrer Positionierung: Sie sind Vermarkter“, sagte er in Frankfurt auf der Jahresauftaktveranstaltung der Branche.

Für die Mediaagenturen müsse dies Ansporn sein. „Die Beratung müssen wir uns wiederholen. Wir müssen die Metaebene zurückholen.“ Was das umgekehrt für das Trading-Geschäft bedeutet, dazu sagte Blomenkamp nichts. pap

Meist gelesen
stats